Phänomen Sandro Wagner auf dem Pfad zur EM?

Fußball. Der SV Darmstadt 98 fiel in der Vergangenheit wahrlich durch zahlreiche Wunder auf und steht kurz vor der Vollendung eines weiteren: der Klassenerhalt in der Fußball-Bundesliga. Dabei traute dies dem SV 98 keiner zu. Die Devise des Trainerteams um Chefcoach Dirk Schuster, stets verunglückte Spieler von anderen Verienen zu verpflichten, ging voll auf. Immer wieder kristallisierten sich kleine Stars aus der Mannschaft heraus, die zuvor in der Regionalliga versauerten oder bei anderen Vereinen teilweise nicht einmal im Kader standen. Beste Beispiele hierfür sind der Rekordtorschütze der 3. Liga Dominik Stroh-Engel, der in der Bundesliga zwar nicht mehr überzeugen konnte, aber mit 27 Toren entscheidenden Anteil vor 2 Jahren beim Aufstieg in die 2. Liga hatte. Oder ein Marcel Heller, der bei Alemania Aachen in der 4. Liga untergegangen war und nun selbst den BVB mit seiner Schnelligekeit vor das ein oder andere Rätsel stellt. Allem vorran natürlich Aytac Sulu, der im Januar 2013 bei den Lilien anheuerte und nach zuvor mehreren Enttäuschungen zum gesetzten Bundesligaspieler wurde. Nun wird er sogar vom türkischen Verband beobachtet, ob er ein Kandidat für die EM in Frankreich sei.
Was sich mehr wie ein Witz anhört, ist allerdings die Realität. Sandro Wagner, im Sommer von Hertha BSC ausgemustert aus dem Training sowie dem Kader, wurde von Trainer Dirk Schuster unter Vertrag genommen. Zu Beginn der Saison wurde der SV Darmstadt dafür belächelt; nun fürchtet sich jede Mannschaft vor der Torgefährlichkeit des neu gewachsenen Darmstädter Torjägers.
Sollte Bundestrainer Joachim Löw einen Blick auf die Statistiken werfen, wird ihm auffallen, dass Wagner mit 13 Treffern der beste deutsche Stürmer in der Bundesliga ist (nur Thomas Müller traf mehr, wird in der Nationalmannschaft aber nur selten im Angriff eingesetzt). Doch es ist nicht nur seine Torgefährlichkeit, die Sandro Wagner auszeichnet. Der unbändige Wille, die Zweikampf- und vor allem die Kopfballstärke zeichnen den besten Darmstädter Schützen aus. Wird sich Löw trauen, Wagner in den deutschen Kader zu berufen? Es ist wohl eher unwahrscheinlich, da Löw an Gomez und Kruse glaubt. Aber verdient hätte es sich Sandro Wagner, der im Sommer höchstwahrscheibnlich für eine zweistellige Ablösesumme wechseln wird, allemal.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.