SV 98 erwartet Wacker Burghausen

Am Samstag (12.) erwartet der SV 98 den Vorletzten Wacker Burghausen.
Darmstadt: Böllenfalltorstadion | Fußball. Am Samstag (12.) erwartet der Tabellendritte SV Darmstadt 98 den Vorletzten Wacker Burghausen. Nach der Hinspielniederlage hat das Team um Trainer Dir Schuster mit Burghausen noch eine Rechnung offen.
Im Hinspiel verloren die 98er nach schwacher Leistung verdient mit 1:2. In dem kommenden Heimspiel gehen die Lilien als klarer Favorit in die Partie. Doch der Darmstädter Trainer warnt wie so oft vor Überheblichkeit und weist auf eine kampfstarke Burghausener Mannschaft hin.
Mit einem Sieg wäre außerdem bereits fünf Spiele vor Saisonende der dritte Platz, der zur Relegation berechtigt, gesichert. Aber die meisten 98er-Fans hoffen auf einen Patzer vom Zweiten RB Leipzig. Denn der Abstand auf den Zweiten beträgt weiterhin nur drei Punkte - und der SVD hat ein besseres Torverhältnis.
Gegen Burghausen wird Torjäger Dominik Stroh-Engel fehlen. Dieser sah bei dem 2:0-Erfolg bei Preußen Münster die gelb-rote Karte. Für ihn könnte dann der vom FSV Frankfurt ausgeliehene Markus Ziereis einspringen.
Mit einem Sieg hätten die Lilien schon 66 Punkte nach 34 Spielen erreicht. Dies wären 28 Punkte mehr als am Ende der letzten Saison; dies ist ein weiterer Qualitätsbeweis für die erfolgreiche Mannschaft des SV 98.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.