SV 98 hofft auf das große Wunder

Am Samstag, dem 10. Mai 2013, bricht für die Lilien eine Welt zusammen. Alle liegen niedergeschlagen am Boden, denn das 1:1 gegen die Stuttgarter Kickers reichte nicht zum Klassenerhalt in der 3. Liga. Zwei Wochen später erreichte Darmstadt dann die "frohe Botschaft" - die Lilien spielen aufgrund des Lizenzentzuges von Nachbar Offenbach auch in der kommenden Saison in Liga 3.
Ein Jahr später sehen die Verhältnisse in Darmstadt ganz anders aus. Trotz der 1:3-Niederlage gegen Holstein Kiel am letzten Spieltag feiern die rund 12500 Fans ihre Lilien.Denn am kommenden Freitag (16.) erwartet der SVD Arminia Bielefeld in der Relegation zur 2. Liga.
Nach einer verkorksten Saison 2012/13 folgte die glorreiche Zeit der 98er. 72 Punkte erreichte man nach 34 Spielen - das sind 34 Punkte mehr als letzte Saison! Nun könnte auf diese fantastische Saison noch die Krönung folgen: Der Aufstieg in die 2. Liga.
Mittlerweile ist auch der Darmstädter Gegner in der Relegation ermittelt worden. Bielefeld konnte noch am letzten Spieltag dank des 3:2-Sieges gegen Dynamo Dresden (das Siegtor zum 3:2 fiel erst 10 Minuten vor Ende der Partie) von einem direkten Abstiegsplatz abspringen. Dafür wird Dresden in der kommenden Saison in der 3. Liga antreten müssen.
Während bei dem Relegations-Hinspiel Trainer Dirk Schuster wahrscheinlich aus dem Vollen schöpfen kann (unklar ist noch der Einsatz von Stürmer Marco Sailer), muss die Arminia auf Abwehrspieler Hübener verzichten. Dieser sah im Spiel gegen Dresden nach wiederholtem Foulspiel die gelb-rote Karte.
Ob der SV 98 aufsteigen wird, steht erst am Montag nach dem Rückspiel in Bielefeld fest. Klar ist aber bereits jetzt schon: Sollten die Lilien den Aufstieg in Liga 2 nicht erreichen können, wird Darmstadt 98 in der kommenden Saison als Favorit gehandelt werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.