SV Blau- Gelb Darmstadt – Tennis 18. Wohnpark-Kranichstein Senioren Doppel Tennis-Cup

Darmstadt: Tennisanlage SV Blau-Gelb | Mit der Maximalbeteiligung von 32 gemeldeten Paaren (neuer Teilnehmerrekord) konnte das nunmehr zum 18. Mal vom Wohnpark Kranichstein gesponserte Turnier einmal mehr bei besten Wetterbedingungen erfolgreich abgeschlossen werden.

Richard Hausmann hatte zum 18. Mal die Organisation übernommen zum ersten Mal zusammen mit dem Leiter der Tennisabteilung des SV Blau-Gelb Heinz Tautorus. Die Turnierleitung lag erneut in den bewährten Händen von Ingeborg und Erwin Schubkegel.
Zum reibungslosen Ablauf des Turniers trug auch bei, dass die benachbarte TG 1875 wiederum ihre Plätze für die Austragung der ersten Hauptrunde zur Verfügung stellte.

Begrüßung und Auslosung der Spielpaarungen erfolgte wie im vergangenen Jahr in den Räumlichkeiten des Wohnpark Kranichstein. Herr Stefan Feric begrüßte als Vertreter des Wohnparks alle Teilnehmer und übergab nach einer kurzen Ansprache das Wort an Heinz Tautorus (Vorsitzender der Tennisabteilung des SV Blau-Gelb Darmstadt). Dieser stellte die Vorstandsmitglieder und ihre Aufgabengebiete mit launigen Worten vor. Herr Dieter E. Hübner als Vertreter des Fördervereins Kranichstein überreichte danach Eckhard Schenck als dem ältesten teilnehmenden Spieler, der in den vergangenen Jahren noch nicht eine solche Auszeichnung erhalten hatte, den goldenen Tennisschläger.

Das obligatorische Gruppenfoto mit den teilnehmenden Spielern wurde anschließend auf der Tennisanlage des SV Blau-Gelb Darmstadt aufgenommen.

Neben den sportlichen Höhepunkten darf der gesellschaftliche Teil der Veranstaltung nicht unerwähnt bleiben. Der erste Tag endete auch in diesem Jahr spät abends mit einem gemeinsamen Grillfest, zu dem auch die Frauen der Teilnehmer eingeladen waren. Unser Dank gilt in diesem Zusammenhang allen fleißigen HelferInnen, die im Hintergrund wirkten und ohne die eine solche Veranstaltung nicht zu bewältigen ist. Die von den Damen selbst gebackenen Kuchen fanden wiederum reißenden Absatz.

Zahlreiche Gäste verfolgten an beiden Turniertagen interessiert die sehenswerten und teils hochklassigen Begegnungen.

Adi Geyer und Gerd Lipphardt (TG 75 Darmstadt) setzten sich im Finale der Trostrunde nicht unverdient gegen Reimund Janson (SV Blau-Gelb Darmstadt) und Harald Steinwandter (TSG 1846 Darmstadt) mit 6:2, 1:0 nach verletzungsbedingter Aufgabe durch.

Im großen Finale waren Ralf Pezus und Klaus Fischer (TAS Pfungstadt) gegen Dieter Heinrich und Horst Hüfner (TC BW Erzhausen) mit 6:3 und 6:3 erfolgreich und sind damit die diesjährigen Gewinner des Wanderpokals.

Nach der von Heinz Tautorus und Richard Hausmann vorgenommenen Sieger-ehrung bedankten sich die Teilnehmer bei allen Beteiligten für die rundum gelungene Veranstaltung.

Richard Hausmann als Vertreter des Wohnpark Kranichstein verkündete im Rahmen der Siegerehrung, dass die traditionsreiche Veranstaltung auch im kommenden Jahr wieder vom Wohnpark unterstützt werden wird.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.