Trainingsauftakt unter Dirk Schuster

Fußball. Am Dienstagnachmittag um 15:30 Uhr sind die Lilien in die neue Trainingswoche gestartet. Doch nach der Trainerentlassung vergangenes Wochenende stand nun nicht mehr Torsten Frings auf dem Platz, sondern Dirk Schuster und sein neues Trainerteam. Eins wurde den rund 200 Zuschauern bei eisigen Temperaturen sehr schnell klar: Schuster will absoluten Willen und Leidenschaft von seiner Mannschaft sehen.

Nach einem 20-minütigen Aufwärmprogramm starteten die Lilien mit technischen Übung in das Training. Kurzpassspiel stand im Mittelpunkt, es wurde sehr viel mit dem Ball gearbeitet. Doch schon sehr schnell verwickelte Dirk Schuster seine Spieler in Übungen, die neben gezielten Pässen vor allem auf Zweikämpfe abzielten. Beim abschließenden Trainingsspiel gab es dann jede Menge Grätschen und Zweikämpfe zu bestaunen, die in den vergangenen Wochen schmerzlich vermisst wurden. Dementsprechend sah der Platz nach der Trainingseinheit auch deutlich mitgenommen aus - ebenso die Trikots der Spieler. Dies kann aber nur ein Zeichen dafür sein, dass das zuletzt erloschen geschienene Feuer in der Mannschaft wieder zurück auf dem Platz ist.

Am Sonntag spielt der SV 98 erstmals unter dem neuen (alten) Trainer Dirk Schuster zu Gast bei Greuter Fürth. Dieses Duell ist ein wahres Kellerduell - der Vorletzte trifft auf den Drittletzten. Die Mannschaft der Lilien wird sicherlich alles dafür geben, um mindestens einen Punkt aus Fürth mitzunehmen - denn sollte man in Fürth erneut verlieren, würden die Lilien die Winterpause auf einem direkten Abstiegsplatz verbringen. Und da Schusters Ziel mit der höchsten Priorität nach eigener Aussage ist, die Köpfe der Spieler wieder frei zu bekommen, sollte sein Mannschaft am Sonntagmittag alles für einen Sieg in Fürth geben, um im Winter nicht auf einem Abstiegsplatz zu stehen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.