Ausbildung in Teilzeit - ein Gewinn für alle!

Ausbildung in Teilzeit - ein Gewinn für alle!

Den Fachkräftebedarf langfristig zu decken, wird für Unternehmen zu einer immer größeren Herausforderung. Deshalb ist es wichtig, bei der Personalsuche neue Wege zu gehen, um bislang nicht ausgeschöpfte Potenziale des Arbeitsmarktes zu nutzen. Unternehmer/-innen konnten sich am 30.06.2015 in der Agentur für Arbeit Darmstadt zu den rechtlichen Rahmenbedingungen einer Teilzeitausbildung informieren.
Die Leiterin der Arbeitsagentur, Birgit Förster begrüßte alle Anwesenden und wies auf die wachsende Bedeutung des Themas im Rahmen des demografischen Wandels und des immer größer werdenden Fachkräftebedarfes hin. „Den Weg der Teilzeitausbildung sind wir in der Arbeitsagentur auch bereits gegangen, als eine Auszubildende während der Ausbildung schwanger wurde. Die Ausbildung wurde in Teilzeit fortgesetzt und alle Beteiligten haben damit durchweg positive Erfahrungen gesammelt, so Birgit Förster.“
Frau Hegemann und Frau Fechter, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, zeigten die rechtlichen Rahmenbedingungen für eine Teilzeitausbildung auf. Als weiterer Experte stand Herr Will von der Handwerkskammer zur Beantwortung vieler Fragen zur Verfügung. Einig waren sich alle Experten darüber, dass durch die flexible Gestaltung der Ausbildungszeit eine gute Möglichkeit besteht, Familie und Berufsausbildung miteinander in Einklang zu bringen. In vielen Fällen bietet die Ausbildung in Teilzeit erstmals eine Chance auf eine Ausbildung oder zur Rückkehr in eine abgebrochene/unterbrochene Ausbildung. Gleichzeitig sichert sie Betrieben hoch motivierte Fachkräfte. Der Personenkreis ist motiviert und verfügt über sehr gute soziale und organisatorische Kompetenzen.
„Für die Teilzeitausbildung gelten die gleichen organisatorischen Vorgaben, entsprechend einer Vollzeitausbildung. Im Ausbildungsplan wird der zeitliche Ablauf festgelegt, so Fechter.“
Als Fazit gaben die Teilnehmenden an jetzt gut über das Thema informiert zu sein und diese Möglichkeit in Zukunft für sich zu nutzen. Das große Interesse wurde in dem regen Austausch nach dem fachlichen Input sehr deutlich.
Die Teilzeitausbildung ist ein modernes Instrument der Ausbildungspolitik, das der Vereinbarkeit von Berufsausbildung und Familie Rechnung trägt. Gerne informieren die Beratungskräfte der Industrie und Handelskammer, der Handwerkskammer und die Mitarbeiter/innen der Arbeitsagentur und der Jobcenter über diese Form der dualen Ausbildung.
Informationen hierzu erhalten sie unter Mail: Darmstadt.BC@arbeitsagentur.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.