„Dotter-Stiftung lässt Eberstädter Kreisel erblühen -

Insgesamt 45.000 Tulpen, Narzissen sowie diverse Zier- und Laucharten wurden gestiftet

Nach seiner Rückkehr aus der Kriegsgefangenschaft im Jahr 1948 hat Hans Erich Dotter die Fa. Goldwell gegründet. 1989 verkaufte er die auf Haarpflege spezialisierte Firma Goldwell an den Kao-Konzern. Mit dem Verkauf wurde die finanzielle Grundlage für die heutige Stiftung geschaffen.

Das kinderlose Unternehmerehepaar verfügte per Testament die Gründung der „Hans Erich und Marie Elfriede Dotter-Stiftung“ und setzte sie zur alleinigen Erbin ein. Nach dem Tod von Hans Erich Dotter im August 2012 - seine Ehefrau verstarb bereits im Januar 2006 - wurde im Dezember 2014 die „Hans Erich und Marie Elfriede Dotter-Stiftung“ vom Regierungspräsidium Darmstadt mit einer Stiftungsurkunde bestätigt und vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt.

Der Wirkungskreis der Stiftung ist von den Stiftern grundsätzlich auf Eberstadt beschränkt worden, weil sie ihr ganzes Leben hier verbrachten und mit ihrem Lebensmittelpunkt besonders verbunden waren. Zweck der Stiftung ist die Förderung der Jugend- und Altenhilfe, der Erziehung, Volks- und Berufsbildung sowie die Förderung von Kunst und Kultur, der Heimatpflege und Heimatkunde.

„Wir wollen mit der Finanzierung der Erstbepflanzung des Eberstädter Kreisels ein Zeichen dafür setzen, dass der Stadtteil Eberstadt auch mit Hilfe der Dotter-Stiftung zukünftig weiter gedeihen und im wahrsten Sinne des Wortes erblühen möge. Viele Bienen, Hummeln und Insekten sind auch ganz besonders auf diese Frühblüher als erste Nahrungsquelle angewiesen. Die Eheleute Dotter liebten Blumen außerordentlich und sie hätten bestimmt beim Anblick der Blumenpracht ihre wahre Freude daran gehabt. Den Eheleuten Dotter lag Eberstadt nämlich sehr am Herzen“, so Vorstandsvorsitzender Dr. Jürgen Frei und Beiratsvorsitzender Achim Pfeffer übereinstimmend.

Bild Klaus Kraft v. r.: Dr. Jürgen Frei (Vorstandsvorsitzender), Achim Pfeffer (Beiratsvorsitzender) und Birgit Schmidt (Vorstandsassistentin).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.