Ein eingetragener Verein in meinem Herzen

Der Vorstand und der Aufsichtsrat des Caritasverbandes Darmstadt bedauern das Ausscheiden ihres langjährigen Vorsitzenden Pfarrer Klaus Forster (3.von rechts).
Abschied von Pfarrer Klaus Forster vom Aufsichtsrat des Caritasverbandes Darmstadt

Es war ein Abschied, der ihm nicht leicht fiel: Nach zwölf Jahren verlässt Pfarrer Klaus Forster den Aufsichtsrat des Caritasverbandes Darmstadt, dessen Vorsitz er all die Jahre mit viel Engagement innehatte. „Der Caritasverband Darmstadt e. V. ist ein eingetragener Verein in meinem Herzen“, so der Pfarrer in seinem letzten Gottesdienst für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Verbandes. Seit September hat er die Stelle des Personaldezernenten für die Geistlichen, Ständigen Diakone und Ordensgemeinschaften im Bistum Mainz übernommen. Der Ordinariatsdirektor erhielt im November auch die Ernennung zum Ehrendomkapitular.

Generalvikar Dietmar Giebelmann verabschiedete in einer Feierstunde den Aufsichtsratsvorsitzenden. „Mit ruhigem Atem, äußerlich unaufgeregt, waren Se immer den Menschen zugewandt, haben diese Ernst genommen und Wert geschätzt. Sie haben regelmäßig mit den Mitarbeitern Gottesdienst gefeiert, sich Zeit für die Jubiläums- und Eröffnungsfeiern genommen, Sie waren ein Seelsorger für viele Mitarbeiter in schwierigen Lebenssituationen“, so der Vorsitzende des Diözesanaufsichtsrates Dietmar Giebelmann.

Auch die beiden Caritasdirektoren Dr. Werner Veith und Franz Josef Kiefer dankten ihrem ausscheidenden Vorsitzenden von ganzem Herzen. „Mit dem Vorstand gemeinsam haben Sie den Caritasverband Darmstadt weiterentwickelt, neue Konzepte umgesetzt und auf neue Bedürfnisse von Menschen reagiert. In herzlicher Atmosphäre wurde viel diskutiert und beraten. Caritas ist Kirche und Kirche ist Caritas, beides zu sehen, zu tragen und zu schützen, auch in schwierigen Zeiten, ist Ihnen immer gelungen. Herzlichen Dank dafür!“

Zum 1. Januar übernimmt Weihekollege Pfarrer Harald Poggel den Vorsitz des Caritas Aufsichtsrats. Er ist Pfarrer der Gemeinden St. Laurentius und St. Georg in Bensheim. „Wir danken Ihnen, dass Sie diese neue Aufgabe angenommen haben und freuen uns auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit“, so die beiden Caritasdirektoren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.