Merck-Mitarbeiter, die Angehörige pflegen, profitieren von flexiblen Arbeitszeiten und Beratungsangeboten

Angela Merkel bei Merck anlässlich der Einweihung des Chemie-Forschungszentrums in Darmstadt.
Darmstadt: Merck | Merck, ein führendes Unternehmen für hochwertige pharmazeutische und chemische Hightech-Produkte, hat am Donnerstag in Wiesbaden die Charta zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege in Hessenoffiziell unterzeichnet. Damit verpflichtet sich Merck, „tragfähige Lösungen zu entwickeln, die sowohl den Anforderungen der Arbeitgeber als
auch den Belangen der Pflegenden und deren Angehörigen Rechnung tragen“.
Für Merck ist das Thema Pflege von Angehörigen seit mehreren Jahren fester
Bestandteil des Unternehmensangebots für eine bessere Vereinbarkeit von
Beruf und Privatleben. Als familienfreundliches Unternehmen ist es Merck
wichtig, Mitarbeiter mit einem umfassenden Angebot bestmöglich bei der
Vereinbarkeit von Beruf und Pflege von Angehörigen zu unterstützen. Die
Maßnahmen und Angebote der familienbewussten Personalpolitik tragen dazu
bei, die Motivation sowie die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter zu fördern
und die Attraktivität als Arbeitgeber zu stärken.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.