„Mit schlechten Karten gut spielen“

Darmstadt: Vitos Jugendhilfe |

Professionelle Pflegefamilien von Vitos Teilhabe tagen

Unter dem Motto „Mit schlechten Karten gut spielen“ Resilienzförderung als Erziehungsstrategie und Faktor der Burnoutprophylaxe fand die jährliche Erziehungsstellentagung der Pflegefamilien von Vitos statt. Ein Wochenende erlebten wieder 160 große und kleine Teilnehmer ein tolles Programm. Neben dem fachlichen Teil für die Erwachsenen hatten die Kinder Spaß beim Geocaching, Zauberei, im Jugendseminar und anderen spannenden Angeboten. Am Abend gab es Lagerfeuer, Leckeres vom Grill und Musik. Dabei war Zeit für den Austausch und ein gemeinsames Kennenlernen und Beisammensein.

Die jährliche Tagung bietet bestehenden professionellen Pflegefamilien die Möglichkeit, sich zu vernetzen, auszutauschen oder Fachwissen zu erwerben. Das Thema Resilienz ist dabei ein brandaktuelles Thema. Resilienz bedeutet trotz schwieriger Umgebungsfaktoren die psychische Gesundheit zu erhalten, d.h. selbst nach schweren Schicksalsschlägen wie ein Stehaufmännchen wieder auf die Beine zu kommen oder sogar aus schwierigen Lebenssituationen positiv und gestärkt hervorzugehen.

Kinder, die in professionellen Pflegefamilien leben starten häufig unter außerordentlich schlechten Bedingungen ins Leben und entgegen allen Erwartungen entwickeln sie sich erstaunlich positiv und kompetent. Was macht diese Kinder stark? Was hält sie gesund? Und wie können Pflegeeltern hilfreiche Modelle und Ankerpunkte für die Kinder sein. Diesen und anderen Fragen gingen die Teilnehmer nach.

Am Ende zieht ein Vater die Bilanz „Die Hoffnung, dass wir den Unterschied für die Kinder machen gibt uns die Kraft diese schwierige Herausforderung zu meistern.“ Eine Mutter bemerkt kritisch: „Wir wünschen uns manchmal mehr Anerkennung von der Gesellschaft und dem Jugendamt für die schwierige Aufgabe die wir meistern.“

Während der Tagung fand auch ein Jugendseminar statt. Hier nahmen sowohl leibliche als auch Pflegekinder teil. Mentoren waren drei bereits eigenständig lebende junge Erwachsene, die in Pflegefamilien aufgewachsen sind. Im Fokus standen Themen wie beispielsweise Zugehörigkeit, Leben mit zwei Familien, Kontakt zu leiblichen Eltern und Selbsterfahrung. Der Austausch über Erfahrungen und Erfolge schaffte ein großes Zusammengehörigkeitsgefühl.

Erziehungsstellentagung als Netzwerk
Jedes Jahr findet diese Tagung als eine von insgesamt 3 Tagungen für Erziehungsstellen von Vitos statt. Erziehungsstellen sind Pflegefamilien (Paare, Alleinerziehende, gleichgeschlechtliche Partnerschaften), in denen mindestens ein Elternteil über eine pädagogische oder psychologische Ausbildung oder adäquate Praxiserfahrung verfügt. Sie bieten besonders beeinträchtigten Kindern und Jugendlichen einen verlässlichen Lebensort.

Der Fachdienst Erziehungsstellen von Vitos Teilhabe – auch mit Sitz in Darmstadt und Bensheim – wirbt und schult geeignete Familien, unterstützt seit über 40 Jahren bei der Vermittlung von Kindern und Jugendlichen und bietet eine umfassende Beratung für die Dauer der Unterbringung an. Für weitere Informationen wenden Sie sich an den Fachdienst vor Ort.

Fachdienst Darmstadt:
Christine Henke
christine.henke@vitos-teilhabe.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.