Strategische Partnerschaft im Handwerk - Eine runde Sache

  „Raumausstatter-Stammtisch“ bei der Firma Jordan, Niederlassung Frankfurt

Die Fachbetriebe der Raumausstatterinnungen der Region waren eingeladen in die Niederlassung Frankfurt der Firma Jordan zu einer Panoramaschau über das Unternehmen, Produkttrends und Innovationen. Rund 40 Teilnehmer aus den Innungsfachbetrieben, darunter auch die Obermeister der südhessischen Raumausstatterinnung Darmstadt-Dieburg; waren der Einladung gefolgt.

„Unsere hochwertige Produktpalette richtet sich an qualitätsbewusste Verbraucher. Für die fachgerechte Verarbeitung brauchen wir das qualifizierte Handwerk. Diese Betriebe finden sich vor allem in den Raumausstatterinnungen“, begrüßte Robert Horst, Geschäftsführer der JOKA-Gruppe, seine Gäste. „Die Partnerschaft mit den Innungen ist ein Grundpfeiler unserer Unternehmung. Wir profitieren davon, uns mit Ihnen zu Produkten und Lösungen auszutauschen. Begegnungen wie diese sind uns daher sehr wichtig“.

Robert Horst stellte das Markenkonzept der Firma Jordan vor und ging besonders auf die Rolle der Sport-Sponsoringpartner des Unternehmens Jordan ein. Geplant sei eine groß angelegte TV-Imagekampage, getragen von der sympatischen Top-Sportlerin Magdalena Neuner. „Die Firma Jordan wird Ihre Marke JOKA so einem Millionenpublikum präsentieren, auch zum Nutzen aller Partner“, so Horst.

Landsinnungsmeister Heinz Hahn stellte heraus: „Ein Nutzen solcher Treffen ist es, sich noch enger zu vernetzen. Wir sind uns einig: Handwerk und Zulieferer müssen gemeinsam der Verunsicherung der Kunden durch unqualifizierte Billiganbieter entgegentreten und die Aufklärung und Beratung intensivieren“.

Obermeister Wolfgang Wegstein zog ein positives Fazit: „Erfolg klappt besser im Verbund. Die praktizierte Zusammenarbeit zwischen den hessischen Raumausstatterinnungen und der Firma Jordan ist ein positives Beispiel für eine klassische Win-Win-Situation. Unsere Handwerker profitieren von dem hohen Service- und Beratungsniveau der Firma Jordan“.

Die Fachvorträge, teilweise mit praktischer Vorführung, begeisterten die Handwerksmeister. Die Außendienstmitarbeiter der Firma Jordan standen als Gesprächspartner zur Verfügung, lieferten Materialproben und weitere Hintergrundinformationen. Auch für Essen und Getränke hatte Gastgeber Jordan gesorgt.

Infos zur Firma Jordan
Die W. & L. Jordan GmbH mit der Hausmarke JOKA ist als zukunftsorientiertes Familienunternehmen in der dritten Generation einer der führenden Anbieter in den Branchen Holz, Bodenbeläge und Heimtextilien in Deutschland. Dabei spielen der konsequent hohe Qualitätsanspruch und unbedingte Kundenorientierung eine wichtige Rolle. www.joka.de

Text und Fotos: Dr. Harald Schlapp
Fotos zeigen:
1) Begrüßung durch Robert Horst
2) Vorführung-Blick in den Saal
3) Landesinnungsmeister Heinz Hahn (3.v.l.), Obermeister Darmstadt-Dieburg Wolfgang Wegstein (5.v.l.), Obermeister Offenbach Horst Braun (r.), Niederlassungsleiter JOKA Peter Reiser(2.v.l.), Stv. Obermeister Darmstadt-Dieburg Heinz Müller (4.v.l.), Geschäftsführer AGSR Dr. Harald Schlapp (l.)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.