Blau-Gelbe besuchen Aschaffenburg

nach der Weinprobe waren alle gut drauf ...
DIEBURG/Aschaffenburg - Am vergangenen Samstag organisierte der Sportverein Blau-Gelb Dieburg für seine Mitglieder einen Tagesausflug nach Aschaffenburg. Frühmorgens traf man sich am Dieburger Bahnhof zur gemeinsamen Fahrt in die bayrische Spessartmetropole am Main. Eine ortskundige Stadtführerin zeigte der Dieburger Gruppe die Schönheiten ihrer Heimatstadt und geizte dabei nicht mit interessanten Informationen. So erfuhren die Gäste aus dem Hessenland, dass das Schloss Johannisburg ursprünglich als Festung (Burg) erbaut, später als Schloss umfunktioniert wurde und bis 1803 zum Erzbischofstum Mainz gehörte. Weiter ging es durch die malerische Altstadt mit den reizvollen Fachwerkhäusern zum Stiftsplatz mit der ältesten Kirche Aschaffenburgs, der spätromanischen Stiftskirche Peter und Alexander.
Nach der ansprechenden Führung ging es zu einer dreistündigen kulinarischen Weinprobe in die Schlossweinstube. Hier erfuhren die Ausflügler bei sehr gutem Essen eine Menge Neues über den aktuellen fränkischen Weinanbau mit entsprechender Verkostung der edlen Produkte aus den Bocksbeuteln. Anschließend gab es noch die Möglichkeit, die Stadt individuell zu erkunden. Gut gesättigt und leicht angesäuselt von dem fränkischen Wein trat man am Abend bestens gelaunt die Heimreise an.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.