Die Römer sind wieder da

(Foto: K. Reiß)
Vor ca. 2000 Jahren waren die Römer das letzte mal in Dieburg. Die Stadt war ziviles Verwaltungszentrum (Civitas Auderiensium) in Obergermanien und Hauptort des rechtsrheinischen Limes im heutigen Hessen. Der Name der Siedlung ist nur bruchstückhaft („Vicus Med...“) überliefert.

Am Samstag, im Jahre MMXIV zum Römerfest, besuchten sie die ehemalige Kreisstadt wieder. Es kamen Soldaten, Senatoren, Händler bzw. Handwerker. Man konnte u.a. römisches Essen probieren, eine Modenschau mit Gewändern aus der damaligen Zeit bestaunen, es gab eine Münzpresse, ein Römerschiff, Cornubläser und allerlei Kriegsgerät, von der Lanze bis zum Katapult, zu sehen.
1 Kommentar
6
Susanne Böhm aus Dieburg | 30.06.2014 | 17:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.