Germanicana Festival in Darmstadt

Biber Herrmann und Markus Rill. (Foto: Karl Reiß)

Folk und Blues vom Feinsten

Das erste mal in Hessen wurde ein Folkfestival mit Americana Musik von deutschen Künstlern veranstaltet. Das HoffART Theater in Darmstadt organisierte das Event. Eingedeutscht heißt das "Germanicana". Das Genre ist eine Spielart, die amerikanischen Musikstile verbindet und daraus eine einzigartige Mischung aus Roadmovie, Rock & Roll, Blues, Folk und Country macht.

Für alle Künstler, die in dieser milden Vollmondnacht auftraten, war das Festival eine Herzensangelegenheit. Ob Markus Rill, der bereits in Nashville Platten aufgenommen hat, Biber Herrmann, der zusammen mit Fritz Rau musizierte oder Wolf Schubert-K`s Sacred Bluesband, die Double Dylans und die Lokalmatadore aus Darmstadt Candyjane und Vanessa Novak. Ihr Sound ist pur, erdverbunden und urwüchsig. Da gibt es weitgehend keine Synthesizer, Soundgimmicks oder Showelemente. Im Vordergrung steht die Musik und das Hauptinstrument ist die akustische Gitarre. Rootsmusik eben, klar wie ein Gebirgsbach.

Und auch das Ambiente passte. Idyllisch in Hof des Theaters gelegen, mit Wandmalereien, Kopfsteinpflaster und dem vorm Haus schlafenden Hund. Man dachte unweigerlich an den wilden Westen, verlassene Goldgräberstädte, Texas und endlose Highways.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.