Halloween Nights

Wir warten schon auf euch (Foto: K. Reiß)
 
Überall im Wald lauern Gruselgestalten. (Foto: K. Reiß)

Einmaliges Halloween Spektakel in Hessen

Ende Oktober hält im idyllischen Hessen der Herbst seinen Einzug. Es wird kühler, früher dunkel und die ersten Nebelschwaden sorgen für gespenstische Bilder in der Natur. Das klingt normal, aber dieses Jahr wird alles anders.

Ab Halloween am 31. Oktober wird die Thomashütte in Eppertshausen für vier Tage und Nächte zum geheimnisvollen Treffpunkt für Geister, Zombies, Vampire, Hexen, Monster und Untote aller Art.


Das Blut gefriert, die Nerven zerreißen und die Lachmuskeln werden zerfetzt.
Auf dem Gelände des Kult-Ausflugszieles Thomashütte lockt Regisseur, Artist &
Stuntman Alex Ramien die gespenstischen Gestalten bei einem bisher einzigartigen Halloween-Event-Spektakel aus der Finsternis des Waldes und der Kühle eines Schlachthauses in sein Circuszelt. Dieses wird zu einem aufwändig dekorierten Grusel-Palastzelt in dem täglich um 20 Uhr ein 90 minütiges Halloween Showspektakel mit Geistern, Erschrecker, wagmutige Artisten, furchtlose Stuntmen und ein völlig durchgeknallter Komiker für eine Show sorgen, die es in dieser Form noch nicht zu erleben gab. Gruselige Überraschungen bei diesem Showspektakel lauern vorne, hinten, oben und unten - also überall.

Motorradstunts von Maestro Alex Ramien und Partnern in einer riesigen Stahlkugel, eine rothaarige Furie ohne Nerven hoch oben am Trapez unter der Circuskuppel, muskelbepackte Horrorfilm-Legenden, fürchterliche Hexen, durstige Vampire und gefährlich aussehende Gestalten sorgen für extrem spannende Live-Horror-Thriller-Stimmung. In dieser skurrilen Hardcore-Artistik-Show werden aber nicht nur Horrorfans Freude haben. Ein verrückter Freak sorgt nicht nur für das Schlucken eines Schwertes sowie leuchtender Neonröhre, jongliert unglaublich mit laufender Kettensäge, sondern auch für Spaß mit seinem typisch britischen Humor und befreiendes Lachen wie in einer Geisterbahn. Breakdancer aus Ungarn begeistern mit Zombiedance.

Perfekte Sound- und Lichteffekte lassen dieses Halloween-Spektakel zu einem schaurig-schönen Gesamtkunstwerk werden. Realität, Fiktion und Erinnerungen an Horrorfilme, die man offiziell nie gesehen hat, vermischen sich zu einem Live-Erlebnis mit Gänsehaut- garantie.

Um zur Show im Grusel-Palastzelt zu gelangen wird man von seltsamen Gestalten in Gruppen durch den angrenzenden, finsteren Wald zu geheimnisvollen Orten geführt. Dieser Geisterparcour führt durch ein echtes Schlachthaus, eine Weıwolfscheune, ein Gräberfeld und ein Grusel-Labyrinth. Eine der großen Attraktionen hierbei ist Mareike Biek (Evilbunny) aus dem benachbarten Münster-Altheim, eine der Stars des jährlich in Frankfurt stattfindenden Zombie-Walks. Sie ist nun auch erstmals in ihrer Heimat-Region als Zombie zu erleben und freut sich mit ihrem Gruselteam auf viele schrecklich schöne Momente.

Aber auch nach der Show geht es höllisch heiß weiter. Gemeinsam mit Geistern, Zombies, Mutanten und Vampiren geht die „Halloween Night" heiter weiter mit einer pulsierenden Aftershow-Party. Darauf eine "Bloody Mary.

Das Team der Thomashütte, um Alex Ramien und Gerd Hübner, gab schon mal einen kleinen Vorgeschmack auf das Halloween Event. Da gruselt es einem schon am Tag, wie wird das erst bei Nacht sein ?

www.youtube.com
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.