Kunstausstellung im Groß-Umstadt

(Foto: Stadt Groß-Umstadt)

Kunstforum Säulenhalle

Zur Eröffnung der Jahresausstellung des BBK-Südhessen am 17. August um 11 Uhr sind schon jetzt alle Bürgerinnen und Bürger sehr herzlich eingeladen. Stadträtin Renate Filip wird die Begrüßung übernehmen, die KünstlerInnen und ihre Werke werden im lockeren Dialog vorgestellt, für das musikalische Rahmenprogramm sorgt das Duo „Footprints“ mit Saxophon und Gitarre. Die Ausstellung wird bis Sonntag 01.09. jeweils samstags und sonntags von 11 bis 19 Uhr geöffnet sein.

Was da im August Künstlerisches zu sehen sein wird, ist keinesfalls begrenzt in Ausdruck und Formensprache. Die ausstellenden Künstler und Künstlerinnen des Berufsverbands Bildender Künstler Südhessen beschränkten sich lediglich auf das im Titel beschriebene Größenformat. „40 x 40“ hängt an den Wänden der historischen Säulenhalle in Groß-Umstadt, die die Künstlergruppe jedes Jahr für die Präsentation der gemeinsamen Jahresausstellung nutzen darf. Im Raum sind alle drei Dimensionen frei gegeben für Skulpturen und Plastiken.

Was in der Größe limitiert scheint, wirkt durch die Gestaltung und die Nutzung der unterschiedlichsten Techniken und Möglichkeiten. So haben z.B. Achim Harbut und Petra-Marlene Gölz ihre Kunst gemeinsam interpretiert, die Haiku-Texte ruhen in filigran geschmiedeten Gedankenhäusern. Insgesamt ein Dutzend Künstlerinnen werden ausstellen.

Vor rund 20 Jahren schlossen sich unter der Leitung von Annemarie Kapp de Thouzellier sowie Ursula Lixfeld und Wilfried Knetsch Künstlerinnen und Künstler aus dem südhessischen Raum in Groß-Umstadt zum Berufsverband bildender Künstlerinnen und Künstler Südhessen zusammen. Ziel war und ist es, einen Regionalverband zu bilden, der insbesondere den Kunstschaffenden außerhalb der Großstädte der Region ein Forum bieten und ihre Interessen vertreten soll.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.