Büchersch@u

Killing Bono - "Mein Leben im Schatten des Superstars"

Long Live Rock’n’Roll. Es ist 1978, der Punk hat die westliche Welt erobert, schwappt endlich auch nach Irland und erfasst die jungen Wilden Dublins. Auch die Schüler Neil McCormick und Paul Hewson lassen sich mitreißen und gründen Bands: The Undertakers und The Hype sind geboren! The Hype heißen später U2, ihr Frontmann nennt sich Bono und mutiert zum Megastar. Und The Undertakers? Verschwinden ungehört in den Untiefen der Musikgeschichte. Doch Neil gibt nicht auf, gründet Yeah! Yeah! und später Shook Up!, steht immer wieder um Haaresbreite vor Plattenvertrag und großem Durchbruch. Schließlich nimmt sein Weg die schlimmstmögliche Wende; er wird Rockkritiker. Abstellgleis! Trotzdem behauptet Bono, Neil sei eigentlich der coolere Typ, der talentiertere Texter und hätte vor allem den besseren Rockstar abgegeben. Dann kann es nur eine Erklärung für Neils Versagen geben: Bono hat sein Leben gestohlen! Und es gibt nur einen Weg, es sich zurückzuholen. Neil McCormick erzählt voller Selbstironie und Witz die Geschichte seines Scheiterns, lässt die wildesten Jahre des Rock’n’Roll wieder aufleben und eröffnet zugleich überraschende Einblicke in die Entstehung der Band U2 und das Denken ihres Frontmanns. Das Vorwort schrieb Bono Vox höchstpersönlich.

Neil McCormick geboren 1958, ist Musikkolumnist für den Londoner Daily Telegraph und regelmäßig bei der BBC zu Gast. Er schrieb für GQ, den Observer und die Sunday Times. In einem anderen Leben war er angeblich der erste, der die Rockband U2 verlassen hat. Er ist Ghostwriter der Band-Autobiografie »U2 by U2«.

Elton John sagt im Covertext "Ich kenne kein besseres Buch über den Versuch im Musikbusiness Fuß zu fassen". Dem kann ich mich nur voll und ganz anschließen. Tolles Buch.

Verlag: neues Leben ISBN 978-3-355-017997-1

http://killingbonoblog.com/
http://www.youtube.com/watch?v=TGCOryLwgiY
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.