ConFuego erntet Standing Ovations für "Liebe und so'n Quatsch"

(Foto: Joscha Wiener)
 
(Foto: Joscha Wiener)
Dieburg: Römerhalle |

Am vergangenen Samstag, 21. März 2015 begeisterte der Pop- und Jazz-Chor ConFuego mit seinem neuen Programm „Liebe und so'n Quatsch“ in der ausverkauften Römerhalle.

Die rund 30 Sängerinnen und Sänger hielten ihr Versprechen und präsentierten einen außergewöhnlichen Abend rund um die Irrungen und Wirrungen der Liebe. Mit viel Herz gestaltete der Dieburger a cappella-Chor ein sehens- und hörenswertes Konzert.

Spendenerfolg als Eröffnung

Eine große Überraschung erreichte zu Beginn der Veranstaltung die Heidrun-Seibert-Stiftung. ConFuego überraschte Thomas Seibert mit einem tollen Spenden-Ergebnis von 2.000 Euro. Der Pop-Chor hatte Anfang November unter dem Titel PopHeart ein Benefizkonzert für die Stiftung initiiert. Dafür hatte das Ensemble sogar sein aktuelles Programm „Liebe und so'n Quatsch“ verschoben. Mit dem Geld wird die Arbeit der Stiftung unterstützt, die sich unter anderem mit ihrem Projekt „Flieder Engel“ im Klinikum Darmstadt für die verbesserte Betreuung von Krebs-Patienten einsetzt. Nach der Übergabe des Spendenschecks begann der musikalische Teil des Abends.

Chorgesang und (un)gewöhnliche Lovestory

Verpackt wurde die erste Hälfte der Veranstaltung in eine (fast) alltägliche Liebesgeschichte. Maren Weber eröffnete das Konzert mit einem romantischen Gedicht, auf das ConFuego mit der Ballade „When I fall in Love“ antwortete. Es folgten Klassiker wie „Nothing's gonna change my love for you“, die das Herz jedes Romantikers höher schlagen ließen. Mit anspruchsvollen, bis zu acht-stimmigen Arrangements und zahlreichen Videoclips wurde das Programm zu einem wahren Hingucker. Songs wie „Happy“, „Let me entertain you“ oder „Happy Ending“ wurden geschickt mit den Geschehnissen auf der Leinwand verknüpft. Dabei wurden nicht nur die berühmten Schmetterlinge im Bauch dargestellt. Auch Meinungsverschiedenheiten, der erste Streit und Eifersucht waren Bestandteil der Paargeschichte, die in eine Trennung mündete. Was beispielsweise zu tun ist, wenn man von seinem Partner gefrustet ist, demonstrierte das charmante Frauen-Quartett mit „Gänseblümchen“ von Ganz Schön Feist.

Eine Pause mit Blitzlicht

„Auch wenn die Beziehung unseres Pärchens nicht so gut ausgegangen ist, bitte ich Sie, sich gleich nicht gänzlich dem Alkohol hinzugeben“, merkte Chorleiter Dirk Schneider mit einem Augenzwinkern an, bevor er das Publikum in die Pause entließ. Im Foyer der Römerhalle erwartete die 500 Gäste eine besondere Überraschung. ConFuego hatte Joscha Wieners Blitzerbox und zahlreiche Gimmicks organisiert, mit denen sich das Publikum kostenlos ablichten lassen konnte. Die Ergebnisse stehen zum Download auf dieBlitzerbox.de bereit.

Ein bisschen Quatsch muss sein

Nach der Pause folgte, wie versprochen, die „praktische Lebenshilfe“. Der Überraschungsgast Dr. Mett. Lovegood versuchte die Zuschauer via Skype von seiner verrückten „LMP-Methode“ zu überzeugen und hatte dabei die Lacher auf seiner Seite. Gute Laune versprühten zudem Hits wie „September“ oder die Jazz-Version des Beatles-Song „In my Life“. Einen Kontrast dazu lieferte der Chor unter anderem mit seiner a cappella-Version des düsteren Rammstein-Songs "Mein Herz brennt". Die humorvolle Darbietung des diesjährigen Männer-Quintetts bildete ein weiteres Highlight des Abends. Die fünf Sänger präsentierten das Lied „Bindungsangst“ und animierten das Publikum zum Mitsingen. Auch Dirk Schneider bewies sein sängerisches Können. Neben der musikalischen Leitung des Chores begeisterte er das Publikum mit seiner witzigen Interpretation des Chansons „Ja, Schatz!“. Passend dazu sang der Chor am Ende „So soll es bleiben“ und bedankte sich bei Publikum, Sponsoren und Helfern. Für ihre musikalische und gestalterische Leistung ernteten alle Beteiligten großen Applaus und bekamen sogar Standing Ovations.

ConFuego sucht dich!

Nach seinem Konzert startet der a cappella-Chor mit den Vorbereitungen für ein neues Projekt. Der Beginn der neuen Probenphase ist der perfekte Zeitpunkt, um bei ConFuego einzusteigen. Aus diesem Anlass findet am Samstag, 28. März 2015 um 15.00 Uhr ein Vorsingen statt. Der Chor freut sich über talentierte Sängerinnen und Sänger, die Spaß an modernen a cappella Arrangements haben. Interessierte können sich über das Kontaktformular auf der Website des Chores anmelden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.