Der Countdown läuft

Claudia Logemann als Lady de Winter
 
Barbara Döner
Dieburg: Römerhalle |

Nur noch wenige Tage bis sich der Vorhang öffnet zur „Welt des Musicals“

Am Samstag, dem 10.04.2015 hat der Stamm- und Projektchor All 4 Music zusammen mit der hierfür zusammengestellten Live-Band die letzten Feinheiten für den großen Auftritt am 25.04.2015 in der Römerhalle in Dieburg geübt.

Inhalte des Konzerts werden verschiedene Stücke aus den bekannten Musicals König der Löwen, Tanz der Vampire, Phantom der Oper, West Side Story und Wicked-Die Hexen von Oz sein.

Begleitet von einer professionellen Band werden die Sänger und Sängerinnen nicht nur im Chor, sondern auch solistisch ihr Bestes geben.

Zwei der Solisten wurden bereits vorgestellt, doch weitere drei Künstler aus der Reihe des Chores werden Ihre Stimmen solistisch erklingen lassen.

Claudia Logemann

ist eine der 1. Sopranistinnen, sie lebt und stirbt für das Musical Genre. Es gibt kaum eine Rolle mit der sie nicht bestens vertraut ist. So sang Sie unter anderem die Lady De Winter in den 3 Musketieren (siehe Bild); sang bei den Clingenburg-Festspielen in der Aida-Aufführung im Ensemble oder die Magda bei Tanz der Vampire. Am 25.4. wird sie die Hexe Elphaba in Wicked darstellen. „Was mich von Anfang an besonders beeindruckt und mir stimmlich sehr viel gebracht hat, war die professionelle Stimmbildung, die wir mit Thomas Möller vor jeder Probe machen. Die positive Veränderung war selbst meiner Gesangslehrerin aufgefallen. Ich habe ja bereits mit 6 Jahren in der Jugenmusikschule Darmstadt mit dem Singen angefangen und zeitweise in drei Chören gleichzeitig gesungen. Und dennoch habe ich bei All 4 Music viel dazu gelernt." so Logemann. „Außerdem haben wir eine tolle Stimmung untereinander und der Spaß kam in der ganzen Probezeit nie zu kurz. Das wollen wir beim Konzert auch rüber bringen!"



Eine weitere Solistin aus den Reihen des Projektchores All 4 Music ist

Barbara Dörner

, die als „Nachzüglerin“ in den Projektchor kam. Die Sopransängerin die ihr erstes Interesse an Musik und Gesang bei der Mitwirkung in Kinder- und Jugendchören gewann, nahm ebenso Klavierunterricht und startete ihre Gesangsausbildung bereits während Ihrer Ausbildung zur Logopädin.

Um die Stimme auch nach Abschluss ihrer Ausbildung zu trainieren, nahm sie später auf privater Basis Gesangsunterricht und wirkte in Gospelworkshops mit.
Gerade beruflich bedingt hegt sie ein großes Interesse am Phänomen „Stimme“, stand im vergangenen Herbst in einer Theateraufführung auf der Bühne und wird - außer den Stücken des Projektchors - „in dem ich mich sehr wohl fühle“ am 25.04.2015 in „I feel pretty“ aus der Westside Story als Solosängerin agieren.

In einer der weiteren Hauptrollen wird

Johannes Spieß

auf der Bühne stehen. Der bereits seit vielen Jahren in Dieburg und Umgebung bekannte Tenor, startete bereits als 16-jähriger seine Gesangskarriere, nahm in der Musikschule Dreieich sowie beim Dirigenten des Projektchors Thomas Möller Gesangsunterricht.

Er stand zuletzt als „SAM“ in einer der tragenden Rollen des Musical-Projekts Abba auf der Bühne, wirkt bereits seit 25 Jahren bei musikalisch-politischen, zeitkritischen Vorträgen (Äla-Kepp) in Dieburg mit und wird am 25.04.2015 in der Römerhalle das Solo „Maria“ aus der Westside Story präsentieren.

„Selbstverständlich singe ich auch bei allen anderen Stücken des Konzertes mit. Als Thomas Möller bei mir anrief, sagte ich ganz spontan zu. Gerade die Vielfalt der verschiedenen Musicals und Auswahl der Stücke des Konzertes reizen mich“.

Wer Interesse hat, sich am 25.04.2015 um 20.00 Uhr in der Römerhalle von den schönsten Melodien der Musicalszene verzaubern zu lassen, kann Karten an allen bekannten Vorverkaufsstellen wie zum Beispiel dem Dieburger Anzeiger, der Dieburger Bücherinsel, sowie unter www.fsv-dieburg.de, den Mitgliedern des Stamm- oder Projektchors oder bei Susanne Krimm, der 1. Vorsitzenden des Vereins unter 0175/ 4045485 bestellen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.