Die Buchmesse rockte wie nie

Brian May der legendären Gitarrist von Queen (Foto: Karl Reiß)
Die Frankfurter Buchmesse wird immer mehr zum Medienereignis. Auch 2017 gaben sich die Promis die Klinke in die Hand. Von Bundeskanzlerin Angela Merkel, dem französchischen Staatspräsident Emmanuele Macron über Dan Brown und Ken Follett bis zur Königin von Belgien. Aber auch die Rockprominenz war vertreten. Udo Lindenberg und seine Lebenspartnerin Tine Acke stellten ihr neues Buchprojekt vor. Ein Bildband über die zurückliegende Tournee. Und da man aus einem Bildband nicht vorlesen kann, gab Udo einfach ein kleines Konzert für die Zuschauer.

Ein weiteres Highlight war die Vorstellung der Bildbiografie "Queen in 3D", von keinem Geringerm als Dr. Brian May, dem Gitarrist und Gründer der legendären Band. Das Buch verband er mit seiner Leidenschaft für Fotografie, speziell der 2D bzw. 3D Technik. Deshalb liegt dem Buch auch eine Brille bei, um die Bilder in ihrer ganzen Pracht bewundern zu können. Viele Fotos sind aus seinem Privatarchiv und bisher unveröffentlicht. Nicht nur ein Muss für jeden Queen Fan.

Weitere neu erschine Bücher die für Rockmusik Fans sehr interessant sein dürften:
Das kolossale Werk "Die Rolling Stones - Alle Songs" vom Klasing & Delius Verlag. Die in Buchform erscheinenden Tourtagebücher von Wolfgang Niedecken und BAP "Logbuch zur Jubiläumstour" (Hoffmann und Campe) und die Erinnerungen von John Densmore an die Zeit mit den Doors "Mein Leben mit Jim Morrison und den Doors" vom hannibal Verlag neu aufgelegt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.