Dieburger Prinzengarde erobert per Floß die Isar-Auen

Bei schönstem Wetter lässt es sich auf der Isar gut flössen. Mit Musik und Verköstigung ging es von Wolfratshausen gen München. (Foto: Anita S.)
Die Dieburger Prinzengarde nutzte den schönen Altweibersommer, um die Isar-Auen per Floß zu erobern. Im Rahmen des Familienausfluges 2016 rief Major Albrecht Dienst zur feuchtfröhlichen Floßfahrt zwischen Wolfratshausen und der Weißwurstmetropole München auf. Die äußerst gesellige Truppe bereitete sich nach der Anreise am Freitag im Augustiner Brauhaus auf die bevorstehende Floßtour vor. Samstag ging es dann auf große Fahrt. Am frühen Morgen wurden die Seile gekappt und nach einigen hundert Metern auf der Loisach ging es in die Isar Richtung München. Zahlreiche Offiziere, Gardisten und auch zwei Mariechen ließen es sich nicht nehmen und nahmen ein ausgiebiges Bad in der knapp 18°C warmen Isar. Major (und manchmal Admiral in spe) Albrecht Dienst hatte die Truppe und Floßbesatzung zu jeder Zeit unter Kontrolle, so dass nach gut 6 stündiger Fahrt die Floßlände in München erreicht war. Wohlbehalten und ohne Verluste konnte sich die Truppe nach kurzer Regeneration ins Münchner Nachleben stürzen. Die Heimreise am Sonntag führte die Garde noch über das wunderschöne Augsburg, wo die weltbekannte Puppenkiste von Walter Oehmichen besucht wurde. Gegen frühen Nachmittag ging es dann entgültige zurück ins heimatliche Dieburg.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.