Fastnachtsumzug 2014 - Kanone der Dieburger Prinzengarde erwacht aus Dornröschenschlaf – es wird wieder geböllert!

Ernennung der Gardisten Andreas Zimber und Erik Krichbaum zu Kanonieren - v.l. Leutnant Lutz Scholz, Kanonier Andreas Zimber, Kanonier Erik Krichbaum und Major, Freiherr von der Fohlenweide, Albrecht Dienst (Foto: Peter Hühner)

Ernennung von Andreas Zimber und Erik Krichbaum zu Kanonieren der Dieburger Prinzengarde.

Endlich - der Einsatz der Kanone der Dieburger Prinzengarde am Fastnachtsumzug ist jetzt wieder gesichert. Auf der vorletzten Fastnachtssitzung, am vergangenen Freitag, wurden gleich zwei Gardisten mit den Insignien der Kanoniere bedacht. Andreas Zimber und Erik Krichbaum wurde von Major Albrecht Dienst, Freiherr von der Fohlenweide, die silberne Schützenschnur übergeben und damit zu Kanonieren der Dieburger Prinzengarde ernannt. Eigentlich sollten beide schon zum Umzug 2013 Kanoniere sein, leider hatte es aber bei der Schulung Verzögerungen gegeben. Da beide erst im März 2013 die Prüfung ablegen konnten und der einzig verblieben Kanonier, Markus Enders, aus familiären Gründen am Umzug 2013 nicht teilnehmen konnte, musste die Prinzengarde das erste mal in Ihrer Geschichte auf die Kanone und das Böllern während des Umzuges verzichten. Umso Größer die Freude, dass die Prinzengarde nun wieder auf 3 Kanoniere in Ihren Reihen zurückgreifen kann. Somit ist der Einsatz der Kanone zum Umzug 2014 gesichert. Andreas Zimber ist unter den beiden Neuen der erfahrenere Gardist und seit 2001 der Prinzengarde verpflichtet. Seine Mutter Ingeborg hatte ihm den Dienst in der Garde schon in die Wiege gelegt, so war Sie einst selber als Tanzmariechen in der Prinzengarde aktiv. Auch sein Vater Claus ist der Garde verbunden und seit 1983 Mitglied. Andreas ist zudem als Zeugwart aktiv im Vorstand der Dieburger Prinzengarde. Mit Erik Krichbaum ist ein Gardist der jüngsten Generation zum Kanonier ernannt worden. Auch er ist seit mehreren Jahren aktiv im Vorstand und hat im letzten Jahr die Funktion des Gerneralgeschirrmeister übernommen. Neben metallenen Esswerkzeugen und dem Porzellan der Garde übernimmt er damit nun auch Verantwortung für die Kanone. Wir wünschen den neuen Kanonieren allzeit eine brennende Lunte und gut Schuss, auf dass die Zuschauer des Dieburger Fastnachtszuges auch in Zukunft von Zeit zu Zeit durch ein lautes Böllern zusammenzucken. Weitere Informationen und Bilder zur Prinzen- und Damengarde finden sich auf unserer Homepage www.priga.de.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.