Holzisch Latern 2018 für die Rodgau Monotones

Die Rodgau Monotones an ihrem Lieblingplatz, dem Wasserturm. (v.l. Peter Osterwold, Raimund Salg, Kerstin Pfau, Jocky Becker, Jürgen Böttcher, Ali Neander und Matthias Dörsam) (Foto: KVD)
Die höchste externe Auszeichnung des Dieburger Karnevalvereins, die Holzisch Latern, erhält in diesem Jahr die Rockband „Rodgau Monotones“. Diesen Namen gaben sich die Gründungsmusiker in Bezug auf ihre damalige Heimatgemeinde Rodgau.

Mit ihrem Hit „Erbarme – die Hesse komme“ erlangten die Monotones, wie sie in der Kurzform gerne genannt werden, nicht nur Kultstatus sondern standen auch kurz davor, dass dieser Erfolgstitel zur offiziellen Hessenhymne auserwählt wird. Ein Politikum verhinderte dies. Dennoch ist dieser Song den meisten Hessen wesentlich bekannter als die nun gültige Hessenhymne.

Alle Gründungsmitglieder um Frontmann und Sänger Peter „Osti“ Osterwold sind auch heute noch in der Formation mit dabei. Albrecht „Ali“ Neander und Raimund „Ray“ Salg an Gitarren, Joachim „Joky“ Becker am E-Bass und Jürgen „Mob“ Böttcher am Schlagzeug haben auch nach 40 Jahren noch Spaß an der Musik, die sie über die hessischen Grenzen hinaus bekannt gemacht haben. Hinzu gekommen sind in der aktuellen Besetzung Sängerin Kerstin Pfau (seit 1991) und Saxophonist Matthias „Mattl“ Dörsam (seit 2002). In den frühen Jahren der Band machten sie auch hin und wieder im Dieburger „Biergarten“ an der damaligen Fachhochschule Station. Viele werden sich sicher noch an diese erfolgreichen Auftritte erinnern. Bereits im Jahre 1983 nahmen sie an einem Festival im Stadion am Bieberer Berg in Offenbach mit Santana, Bob Dylan und Joan Baez teil. Ein ganz besonderes Erlebnis.

Mit der Verleihung der Holzisch Latern schließt sich für die Band nun ein Kreis. Denn der erste Auftritt der Rodgau Monotones fand zur Fastnacht 1978 statt. Und nun - 40 Jahre später - kommt zur Fastnacht die Verleihung der Holzisch Latern.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.