„Liebe und so'n Quatsch“ in der Römerhalle Dieburg

Dieburg: Römerhalle |

Der Pop- und Jazz-Chor ConFuego präsentiert am Samstag, 21. März 2015 sein neues Programm

Das Jahr 2015 startet für ConFuego romantisch! Die Vorbereitungen für das neue Projekt "Liebe und so'n Quatsch" laufen auf Hochtouren. Um den Zuschauern am Samstag, 21. März wieder ein Konzert der besonderen Art zu bieten, hat sich der Dieburger Chor schon im August 2014 Gedanken zu Konzept und Gestaltung gemacht. Ideen wurden ausgeklügelt, über den Haufen geworfen, diskutiert und die Köpfe der Sängerinnen und Sänger zum Rauchen gebracht.
Herausgekommen ist ein nicht nur musikalisch, sondern optisch und medial abwechslungsreicher Abend. Mit Videoclips und allerlei Überraschungen wird der Pop-Chor eine ungewöhnliche Liebesgeschichte erzählen - zum Lachen, zum Weinen, aber stets mit einem Augenzwinkern! „Wir wollen dem Publikum unterhaltsame und praktische Lebenshilfe geben!“, scherzt der 1. Vorsitzende Michael Weber.
Auch gesanglich wird es anspruchsvoll: Unter der Leitung von Dirk Schneider haben die dreißig Sängerinnen und Sänger einen breiten Mix vielfältiger, bis zu achtstimmiger a cappella Arrangements einstudiert. Von Roger Cicero, Earth Wind and Fire bis Rammstein ist alles dabei.
Karten sind ONLINE, telefonisch unter 06071/820073 oder in Dieburg in der Bücherinsel, Plappert, bei Print Solution/ GiftPresse und dem Dieburger Anzeiger erhältlich.


ConFuego e.V. - das sind dreißig Sängerinnen und Sänger, die Spaß an anspruchsvollen a cappella Arrangements und moderner Pop- und Jazz-Literatur haben. Angefangen hat ConFuego 2011 als Projektchor. 2012 hat sich der Chor selbstständig gemacht und feierte seinen 1. Geburtstag im November 2013 mit seinem ersten Konzert „a cappella Jukebox“. Von Anfang an mit dabei und maßgeblich an der musikalischen Gestaltung beteiligt: Chorleiter, Gesanglehrer und Bariton Dirk Schneider aus Frankfurt am Main.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.