Mit dem Nachtwächter unterwegs

(Foto: Karl Reiß)
Traditionell zur Adventszeit öffnet auf dem Dieburger Marktplatz der Glückstalermarkt. Den Namen hat er von den Talern, die Geschäfte als Geschenk bei einkäufen abgegen. Und wer Glück hat, dem winken tolle Gewinne. Es ist ein kleiner aber feiner Weihnachtsmarkt unter einem riesigen Tannenbaum. Von hier aus startet der Heimatverein auch seine jährlichen Nachtwächterrundgänge. Dabei soll die Geschichte der Stadt lebendig nachvollzogen werden. Dies geschieht auch mit Spielszenen, die in dem informativen Rundgang eingebettet sind. Das Thema in diesem Jahr ist Handel und die Eisenbahn. So spielt eine Szene bei der Eröffnung des Dieburger Bahnhofs, eine andere zeigt den Alltag im legendären Kolonialwaren Geschäft Lang; genannt "Lisa".
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.