CD Tipp im Januar

(Foto: Blue Rose Records)

Blue Rodeo - In Our Nature

In Kanada kennt die Band so gut wie jeder Musikfan, in Europa gelten Blue Rodeo um die beiden Songschreiber Jim Cuddy und Greg Keelor auch 25 Jahre nach der Veröffentlichung ihres Debütalbums immer noch als Geheimtipp. Eigentlich vollkommen unverständlich, dass das Quintett aus Toronto hierzulande nicht annähernd an die Popularität von Bands wie R.E.M. oder Eagles herangereicht hat, denn der Sound ist sehr radiotauglich, was in ihrer Heimat zu Millionen verkaufter Tonträger führte. Im Jahre 2012 wurde die Band in die "Canadian Music Hall of Fame" aufgenommen und ein ganz neuer Begriff für ihre Musik geprägt "CanAmericana"

Nach dem Debüt von 1987 veröffentlichten Blue Rodeo regelmäßig sowohl von den Fans als auch von den Medien begeistert aufgenommene Alben. Das Album " The Things We Left Behind" wurde von den Kritikern mit Meisterwerken wie Exile On Main Street, dem White Album der Beatles oder Electric Ladyland von Jimi Hendrix verglichen.

Nach 4 Jahre erscheint nun ein Nachfolger und wieder hat sich die lange Wartezeit gelohnt. In Our Nature sprüht wieder vor Optimismus, der Großteil der neuen Stücke klingt im Uptempo-Sound glasklar mit den typischen Blue Rodeo-Beigaben wie ohrwurmtypische Melodien, treffsichere Hooklines und warme Harmony Vocals. 13 der 14 Songs wurden von Jim Cuddy und Greg Keelor komponiert, "Out Of The Blue" ist die einzige Coverversion aus der Feder von Robbie Robertson von The Band und Teil des Songs "The Last Waltz Suite" aus dem gleichnamigen Soundtrack. Wer auf feine Folk-Country-Americana tunes steht ist hier genau richtig.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.