CD Tipp im Juli

(Foto: Sony Music)

John Fogerty - Wrote a song for everyone

Der Mastermind der Gruppe Creedence Clearwater Revival, die Ende der 60er Jahre mehr Hitsingles hatten als die Beatles, John Fogerty, hat ein neues Album veröffentlicht. Aber es sind bis auf zwei Ausnahmen nur alte Lieder vertreten, die von befreundeten Künstlern mitinterpretiert werden. Sie werden fragen, muß dass sein. Die Songs kennt doch nun jeder in- und auswendig.

Ja, dass mußte sein, denn sonst hätten wir phenomenale Neuinterpretationen und auch klanglich / technische Verbesserungen der Originallieder nie zu Ohren bekommen. Es geht schon los mit "Fortunate Son" in dem sich John und David Grohl von den Foo Fighters ein Gesangsduell erster Sahne liefern. Weiter geht es mit "Long as I can see the light" mit der Band My Morning Jacket, mit wunderschönen E-Gitarre Soli, ist fast besser als das Original. Und "Always Saturday Night" mit Banjo Intro von Keith Urban. Ach was erzähl ich hier, die Platte muß man einfach hören.

Mit dabei sind u.a. auch noch Bob Seger, Kid Rock,Tom Morello und die Daws. Die zwei neuen Songs "Mystic Highway" und "Train of Fools" stehen dem Altmaterial in nichts nach. Das amerikanische Musikmagazin Rolling Stone hat nicht umsonst die Höchstwertung von fünf Sternen für das Album vergeben. Einziger Kritikpunkt, zu wenig neue Songs. John, da muss schnellsten ein Album dieser Qualität mit neuem Material folgen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.