Dieburg Faustball

Stefan Seehausen (5) und Tim Arnold (Foto: M.Klenk)
Der TV Dieburg zu Gast beim Tabellenführer aus Eschhofen

Am Sonntag den 18.11.12 waren in dem Limburger Stadtteil vier Mannschaften zu Gast. Neben Eschhofen und Dieburg waren noch Volkmarsen und der Rendel dort. Im ersten Spiel des Tages standen sich gleich die Spitzenteams aus Eschhofen und Dieburg gegenüber. Beide wollen ja unbedingt zu den Aufstiegsspielen zur 2. Liga West. Beide Teams ungeschlagen, beide hoch motiviert.
Die Limburger mussten auf zwei ihrer Angriffsspieler kurzfristig verzichten und konnten aber trotzdem eine schlagkräftige Truppe um den U21 Nationalschlagmann Luca Weber präsentieren. Die Männer aus der Karnevalshochburg konnten dagegen aus dem Vollen schätzen. Der Anfang des Spiels war von Nervosität geprägt, erst im Verlauf des ersten Satzes konnten sich die Dieburger besser auf den Gegner einstellen und etwas absetzen. Leider folgten einige Unkonzentriertheiten dazu, dass man bis zum Satzende zittern musste. Verdient gewann man letztendlich den ersten Satz und das hätte eigentlich genug Selbstvertrauen für die kommenden Sätze geben müssen. Doch auch der zweite Satz begann zerfahren und hektisch ... wieder mit dem besseren Ende für den TV Dieburg (jeweils 11:08). Im dritten Satz war die Gegenwehr des Gegners gebrochen und der Satz wurde souverän gewonnen (11:03). Im zweiten Spiel standen sich Volkmarsen und, der wie immer topvorbereitete, TV Rendel gegenüber. Rendel wartete mit zwei überraschenden Neuzugängen aus Offenbach auf, somit sah man sich als Mitfavorit um die Tabellenführung an. Leider konnten die (über-)hohen Erwartungen in keiner Phase des Spiels stand halten. Man verlor gegen die Nordhessen klar mit 3:1. Die Dieburger spielten im nächsten Spiel gegen Volkmarsen und sie wurden ihrer Rolle als bisher ungeschlagener Zweitligaabsteiger mehr als gerecht. Von Anfang an dominierten die harten Angriffsschläge der Schlagleute das Geschehen in der Halle. Auch wenn die Satzergebnisse recht knapp waren, war kein Satz gefährdet, zu groß waren die Unterschiede am heutigen Tag. Ein glattes 3:0 stand letzten Endes fest, außerdem gab es im Spiel Gelegenheit einige personelle Umstellungen zu erproben. Das letzte Match des Tages fand zwischen den Gastgebern und dem TV Rendel statt. Rendel wollte die Niederlage aus Spiel 2 schnell vergessen machen und somit den Anschluss an die Spitzenreiter halten. Doch erwiesen sich die Limburger an diesem Sonntag als zu stark für die Mannen aus Karben, man konnte zwischendurch zwar einen Satz gewinnen, musste sich aber doch mit 3:1 geschlagen geben.

Somit konnte der TV Dieburg (10:0 Punkte, 15:0 Sätze) nunmehr die Tabellenspitze erobern, Blickrichtung: Aufstiegsspiele. Für den TVD spielten: Max Illner, Stefan Seehausen, Torsten Stix, Tim Arnold, Detlef Schiefelbein, Morten Stürzer, Matthias Klenk und Alex Szymanski.

Beitrag M.Klenk
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.