Faustball in Dieburg

TV Dieburg (Foto: J.Canci)
 
Hessenmeister TV Langen und TV Dieburg (Foto: J.Canci)
Saisonbeginn der M35 Faustballer in Karben

Nach der überragend starken Feldrunde der Dieburger Altherrenmannschaft, welche mit dem 7.Platz im Feld bei den Deutschen Meisterschaften endete, begann am Samstag der „Alltag“ in der Halle in der Verbandsliga Hessen. Alle Akteure des Feldes wollen auch in der Halle wieder angreifen!! Am ersten Spieltag traf man auf die Mannschaften aus Rendel, Langen und Okriftel. Im Spiel gegen Rendel lief von Anfang an alles gewohnt: gute Angaben, ein sauberes Zuspiel und gute Abwehraktionen ließen den Faustballern vom TV Rendel in keiner Phase des Spiels eine Möglichkeit, dass Spiel an sich zu reißen. Die Partie endete schnell und schmerzlos 11:05, 11:06 für den TVD. So wollte man im zweiten Spiel gegen die Mannen aus Langen auch nichts anbrennen lassen, aber trotzdem einige personelle Umstrukturierungen vornehmen. Doch das tat dem Dieburger Spiel nicht gut. Immer wieder konnten die Gegner gute Angriffe fahren und man war sehr überrascht, wie schnell man aus dem eigenen Spiel gebracht werden kann und dann verlor man den ersten Satz, trotz vieler guter Möglichkeiten noch 14:12. Da herrschte auf und neben dem Feld Krisenstimmung. Im zweiten Satz musste man sich dringend verbessern, damit man die nun fast wie im Rausch spielenden Gegner (sie konnten im Spiel vorher die favorisierten Zeppelinheimer schlagen) besiegen konnte. Man kam wieder zurück ins Spiel und die Angriffe wurden wieder etwas besser, auch weil man am Schlag wieder Jochen Wolf, zur Unterstützung des einzigen Dieburger Angreifers Matthias Klenk, einwechselte. Die Sätze zwei und drei wurden dann mühsam mit 11:08 und 11:07 nach Hause geholt. Das war ein Schuss vor den Bug, damit hatte niemand gerechnet und die Diskussionen, warum und wieso, dauerten noch lange nach dem Spieltag, bis in den späten Samstagabend an. Im letzten Spiel des Tages wurde wieder konzentriert gearbeitet und gespielt. Der Lohn: ein klares 2:0 (11:04, 11:07) gegen die Okrifteler Faustballer. Drei Spiele, drei Siege. Nicht mehr und nicht weniger. Es wartet noch viel Arbeit und Feinabstimmung auf die Dieburger Faustballer und wieder einmal wurde klar, wie wichtig Matthias Klenk für diese Mannschaft ist, wenn er nicht seine Leistung bringt, dann sieht es für den Rest der Mannschaft düster aus.

Für den Tv Dieburg kämpften, liefen, schlugen, spielten, lachten und motzten: Markus und Axel Braun, Bernd Herget, Jochen Wolf, Wolfgang Dischka, Detlef Schiefelbein, Matthias Klenk und Alex Szymanski.

Bericht M.Klenk

Auch der Nachwuchs des TV Dieburg spielten am Wochenende

In der Sporthalle an der Leer trafen sich die beiden Mannschaften aus Langen und Dieburg in der Altersklasse mixed unter 15 .
In dieser Altersklasse bietet der HTV die möglichkeit an das Mädchen und Jungs zusammen in einer Mannschaft spielen dürfen.
Der TV Dieburg feierte ein Debüt. So hatten die Teilnehmer noch nie zusammen Gespielt, Trainiert auch noch nicht.
Die Jungs haben schon miteinander gespielt, so funktionierte das zusammen- spiel gut.
Bei den Mädchen ist es leider so das es für eine Mannschaft an Mädels mangelt, hier gibt es leider keine Mannschaft im Spielbetrieb. Die beiden zeigten ihre stärken in der Abwehr und im Zuspiel.

Das Trainerinnen Duo Pia und Natalie waren angenehm überrascht, trotz der beiden Niederlagen.

Natürlich kann man sagen "Wir sind Vizemeister".

Bericht P.Seehausen
1 Kommentar
7
Katja Lolla aus Erbstadt | 15.12.2012 | 18:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.