Schnell nachgereicht TV Dieburg

TV 1863 Dieburg (Foto: M.Klenk)

TVD mit Platz 8 auf der DM

Faustball Am Wochenende reisten die Dieburger zum großen Abenteuer, Deutsche Meisterschaft, nach Bardowick. Die 10 besten Mannschaften stellen sich hier um am Ende des Wochenendes ihren Meister zu ermitteln. Die Vorzeichen der Hessen waren nicht ganz so gut. Hauptangreifer Matthias Klenk hatte mit Ellenbogenproblemen zu Kämpfen und auch Markus Braun und Joachim Wolf hatten im Vorfeld mit Verletzungsproblemen zu kämpfen. Alexander Szymanski viel sogar aus privaten Gründen komplett aus. Trotzdem machten sich die Hessen mit Zuversicht auf den Weg. Am Samstag startete der TVD dann in seine ersten Vorrundenspiele. Hier waren die Gegner, Waldrennach, Empelde, Hagen und Bademeusel. Im ersten Spiel gegen Waldrennach zeigten die Hessen sich in recht guter Form. Immer wieder konnten schöne Punkte gesetzt werden und auch die Abwehr stand gut. Mit 9:11 und 8:11 musste man zwar das Spiel hergeben, aber man merkte, dass man mithalten konnte. Das zweite Spiel gegen Empelde ging dann mit 2:0 an die Hessen. Im Match gegen die erfolgreichste Senioren Mannschaft aus Hagen hatte man leider nicht viel zu melden und musste das Spiel 0:2 abgeben. Somit kam es im Letzen Spiel gegen Bademeusel zu einem richtigen Finale. Wer hier gewinnt, kommt unter die besten drei der Gruppe und ist somit am Sonntag in der Endrunde. Der TVD startet gut. Mit 11:7 holte der TVD sich Satz eins. Im zweiten Satz kam dann der Gegner immer besser in das Match und die Hessen konnten ihre Leistung nicht ganz bestätigen. Mit 6:11 musste man dem Gegner den Satz überlassen. Nun kam es zum spannenden Entscheidungssatz. Hier blieb es bis zum Ende ausgeglichen, keiner der Mannschaften konnte sich absetzen. Am Ende hatte aber Bademeusel die besseren Nerven und holte sich den Sieg mit 11:9. Mit Platz vier in der Gruppe konnte der TVD nun am Sonntag um die Plätze 7 bis 10 spielen. Hier war der erste Gegner der Gastgeber aus Bardowick. Dieses Match konnten die Hessen mit 2:0 für sich entscheiden. Im Platzierungsspiel um Platz 7 traf der TVD dann auf den letztjährigen Deutschen Meister aus Berlin. Mit 0:2 ging das Mach an das Team der Hauptstadt und somit belegte der TV Dieburg am Ende den 8 Platz. Die Hessen konnten zufrieden sein. Kapitän Matthias Klenk:“ Mehr war in diesem Jahr nicht drin. Die Vorbereitung und auch das Verletzungspech ließen nicht mehr zu. In der Halle wollen wir dann noch mal alles versuchen um den ein oder anderen Platz hoch zu rutschen“.
Für den TV Dieburg spielten: Daniel Brügger, Joachim Wolf, Bernd Herget, Axel und Markus Braun, Wolfgang Dischka, Uwe Thomas und Matthias Klenk

Bericht M.Klenk
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.