TV Dieburg mit schwacher Leistung in Langen

Faustball

Am Wochenende startete der TV Dieburg gleich mit drei Mannschaften auf dem 50. Langener Turnier.

Mit der M1, der M35 und der neuen M3, startet man in das mit 15 Mannschaften gut besetzte Turnier. Für die M1 war das Turnier eher ein Abschluss von der sehr guten Feldrunder in der 2. Liga. Die M1 hatte nun schon einige Zeit Trainingspause und das merkte man auch. Mit einem 7. Platz konnte man zwar nicht zufrieden sein, aber auf Grund des Trainings war der Platz doch sehr akzeptabel. Für die M35 ging es da schon um mehr. Die Mannschaft steckt noch voll im Training und wollte das Turnier nutzen um sich für die Deutsche Meisterschaft am kommenden Wochenende vorzubereiten. Im ersten Spiel traf der TVD M35 auf den späteren Turniersieger aus Wünschmichelbach. Die M35 konnte in diesem Spiel gut mithalten und ging am Ende mit fünf Bällen Rückstand zwar als Verlierer vom Platz, aber die gezeigte Leistung stimmte. In den kommenden zwei Spielen änderte sich das Bild. Gegen die M3 aus Dieburg gewann man zwar, aber die Abwehrreihen der M35 zeigten eine recht schlechte Leistung. Genauso verlief auch das Spiel gegen Eschofen, wo es um das weiterkommen in die Endrunde ging. Kaum ein Ball wurde in das Spiel zurückgebracht und man Punktete rein über die Angaben. So verloren die Dieburger M35 das Spiel mit einem Ball und mussten sich in den kommenden zwei Spielen gegen alle Gruppen Drittplatzierten durchsetzen. Dies waren V Dieburg M1 und die Freunden aus Darmstadt. In den beiden Partien kam aber dann wohl noch ein wenig die Enttäuschung über das nicht weiterkommen dazu und so verlor man gegen die M1 und gegen Darmstadt erreichte man gerade mal ein Unentschieden. Am Ende stand Platz 9 für die M35. Mit dieser Leistung durfte man nicht zufrieden sein. Zwar erkannte man in den Reihen wer die Vorbereitung für die DM gut genutzt hat, aber das tut den schlechten Platz nicht rechtfertigen. Mit dieser Leistung wird man bei der DM auf jeden Fall keine große Rolle spielen. Für die M3 war es in Langen eher ein Erfahrung sammel. Mit einem 13. Platz musste man sich am Ende zufrieden geben. Es war aber wichtig das die jungen Spieler ihre Erfahrung sammel und diese in die Hallenrunde mitnehmen.

Bericht M.Klenk
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.