KV Mühlheim – der 11.-12. Liga-Spieltag

Mühlheim am Main: KV Mühlheim |

Schlechte Wetterverhältnisse und reichlich unentschiedene Spiele prägten die letzten beiden Spieltage der KV Mühlheim. Den deutlichsten Erfolg konnten die D1-Junioren mit einem 1:7-Auswärtssieg einfahren.

C1-Junioren: Schwache Sprendlinger schaffen Unentschieden durch Elfmeter

Am Sonntag waren die C1-Junioren für ihren 11. Spieltag zu Gast beim FV Sprendlingen. Die in der ersten Halbzeit schnell von den Mühlheimern herausgespielten zwei Tore wurden vom Gastgeber FV Sprendlingen in der zweiten Halbzeit durch zwei Elfmeter-Tore ausgeglichen. Über das daraus resultierende 2:2-Unentschieden war der Trainer dann doch enttäuscht.

C2-Junioren unterliegen der Gemaa Tempelsee

Am 11. Spieltag hatte die C2 der KV Mühlheim die C2 der Gemaa Tempelsee zu Fast.
Die Mannschaften lieferten sich ein kämpferisches Spiel auf Augenhöhe. Bis zur 65. Minute spiegelte der Spielstand von 0:0 diese Ausgeglichenheit gut wider. Durch einen Abstimmungsfehler im Aufbauspiel der Mühlheimer kam es zu einem schwerwiegenden Ballverlust, der den Gegnern den Führungstreffer brachte. Mit dem Ziel, das Spiel doch noch zu einem Remis zu führen, legte Mühlheim den Fokus auf die Offensive. Nach guten Gelegenheiten nutzen die Gegner die offensive Spielweise der Gastgeber aus und erzielten durch einen Konter den Endstand von 0:2.


C3-Junioren: Schlammschlacht auf hohem und ausgeglichenem Niveau

Das Heimspiel der C3 des KV Mühlheim wurde zum Schluss zu einer Schlammschlacht dank des Dauerregens. Die Spannung des Spiels wurde dadurch aber nicht beeinträchtigt. Von der ersten Minute an haben beide Teams gekämpft und durch super Kombinationen die Spannung für die Trainer aufrechterhalten. Trotz zweimaliger Führung der Gäste vom JFV Dreieichenhain-Götz II konnten die Mühlheimer wieder aufholen, viele Angriffe des Gegners selbst ohne Torwart auf der Linie zurückhalten und durch eine Spitzenleistung des Schiris sogar in Unterzahl das Unentschieden bei einem Endstand von 2:2 halten. Das harte und lange Training der C3 hat sich in diesem Spiel voll entfaltet, so dass die Zuschauer trotz der Kreisklasse ein Spiel sahen, das vom Niveau einer Gruppenliga würdig war.
Nach Einschätzung von Trainer Timur Arik war das ganze Spiel von Anfang bis Ende als Gesamtleistung des Teams zu bewerten. Arik ist auf seine Spieler sehr stolz, denn trotz der dunklen Voraussagen der Statistik konnte das Team eine Superleistung mit vielen Torchancen unter Beweis stellen.

D1-Junioren: Ungeschlagen und beständig an der Tabellenspitze

Am Sonntag fuhr die D1-Mannschaft mit großer Erwartung zum JFV nach Dreieich und wollte eigentlich die volle Punktausbeute haben – leider vergeblich, da die Jungs im Spielverlauf nicht das abrufen konnten, was sie in den Wochen davor gespielt hatten, und auch mit der Konzentration nicht wirklich bei der Sache waren. Letztendlich konnte eine 1:0-Führung verdient herausgespielt werden. Nur eine Minute danach konnten allerdings auch die Gastgeber den Ausgleich erzielen. Bereits in der ersten Halbzeit schossen beide Mannschaften jeweils ein weiteres Tor. Auch in der 2. Halbzeit blieb das Spiel auf einem guten, aber ausgeglichenen Niveau und endete mit einem 3:3-Unentschieden an diesem 11. Spieltag. Trainer Piero Busetta führte die Verschlafenheit der sonst so aufgeweckten D1-Junioren auf den frühen Spielbeginn zurück, der zusammen mit der doch etwas entfernteren Anreise für die Jungs etwas ungewohnt war. Zudem blieben wichtige Leistungsträger aus gesundheitlichen Gründen auf der Bank.
Umso wacher agierten die D1-Junioren am Donnerstag beim Auswärtsspiel bei der JSG Hainburg. Dieses Spiel dominierten die Mühlheimer von der ersten Minute an und schossen sich bereits innerhalb der ersten 14 Minuten zu einem 0:5-Vorsprung, den sie bis zur Halbzeit halten konnten. Die Tabellenführer aus Mühlheim zeigten sich zurück auf dem gewohnten Top-Niveau und ließen dem Gegner aus dem Kreisliga-Keller nicht wirklich eine Chance. Dennoch haben auch die Hainburger spielerisch dagegenhalten. Erst in der zweiten Halbzeit konnten die Hainburger durch einen Elfmeter einen Gegentreffer erzielen, während die Mühlheimer weiter überlegenen Fußball bis zu einem Endstand von 7:1 spielten. Trainer Busetta bescheinigte seinen Jungs spielerisch und teammäßig eine gute Leistung.
Doch Ausruhen auf der Tabellenspitze kommt für diese Mannschaft nicht in Frage: Das ligafreie Wochenende wird am Samstag durch ein Testspiel gegen TS Oberroden ausgefüllt. In der nächsten Woche kommt mit dem 1. FC Langen der Tabellendritte nach Mühlheim – da heißt es, den Vorsprung an der Tabellenspitze zu behaupten.

(Bericht entstand mit Unterstützung der Trainer der KV Mühlheim)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.