Gartenbauer machen 5-Tagesausflug in die Eifel

vom 8. Mai . 12. Mai 2016



Alle Obst- und Gartenbauvereine des ehemaligen Kreisver-bandes Groß-Gerau, Vereinsmitglieder und Gäste sind zu dieser Fahrt eingeladen. In Zusammenarbeit mit dem ehemaligen 2. Vorsitzenden Eckhard Ritter konnte Quer- Beet-Reisen eine interessante Reise zusammenstellen. Jeder, der sich für die Fahrt interessiert, erfährt unter 06150-8661450 (Quer Beet – Reisen) oder 06147-8957 (E. Ritter) Näheres.

1. Tag: Die Anreise führt entlang der Mosel ins Staatsbad Bad Bertrich. Spazieren Sie durch die sieben Themen-gärten und genießen Sie die Rhododendronblüte.
Weiter geht die Fahrt tiefer in die Vulkaneifel zum Schalkenmehrer Maar. Weiterfahrt zum 4*Hotel und
gemeinsames Abendessen.

2. Tag: Im beschaulichen Städtchen Hillesheim starten Sie zu einem geführten Rundgang. Erfahren Sie hier etwas über das Kriminalhaus mit dem Deutschen Krimiarchiv und was Hillesheim zur inoffiziellen Krimihauptstadt Deutsch-lands macht.

Während Ihres Aufenthaltes in Gerolstein erfahren Sie über "gutes Wasser" aus den Tiefen der Vulkaneifel. Wie entsteht eigentlich Mineralwasser und was macht es so besonders? Erfahren Sie mehr über die spannende Reise des Mineralwassers von der Wolke bis in die Flasche. Ausklang des Tages beim gemeinsamen Buffetessen.

3. Tag: Die Waldstadt Prüm ist in einer der schönsten Eitellandschaften gelegen. Erkunden Sie den Luftkurort und besuchen die mächtige St. Salvator-Basilika. Mehr erfahren Sie bei einer Führung.

Nach der individuellen Freizeit starten Sie zu einem wahren Kleinod. Inmitten des historisch interessanten Gebietes der Kyllburger Waldeifel gelegen, besuchen Sie Schloss Malberg. Nach einer interessanten Führung durch die Geschichte führt Ihre Fahrt Sie ins Kloster Himmerod.

4. Tag: Monschau - ein idyllischer Luftkurort, der sich mit
seiner alten Burg und den malerischen Fachwerkhäusern an die Hänge des schmalen Rurtales schmiegt. Anschließend ein Besuch des 1904 im Jugendstil erbauten Wasser-kraftwerkes.

5. Tag: Auf Ihrer Rückreise stoppen Sie für einen Besuch in Mayen, dem Tor zur Eifel. Mit einem örtlichen Gästeführer erleben Sie die Sehenswürdig-keiten der Stadt. Von der Stadtmauer werfen Sie einen Blick auf die Genovaburg.

Eine letzte gemeinsame Einkehr ist in einem Weingut vorgesehen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.