Mit dem Nachbarschaftsverein Eberstadt-Süd zu Hassia Mineralquellen und zu einer Senderführung bei HIT RADIO FFH.

Wann? 25.09.2013

Wo? Nachbarschaftsverein Eberstadt-Süd, Stresemannstraße 5, 64297 Darmstadt DE
Darmstadt: Nachbarschaftsverein Eberstadt-Süd |

Besuchen Sie mit der AG „Wohnen und Umfeld“ des Nachbarschaftsverein Eberstadt-Süd doch mal Bad Vilbel und werfen Sie bei einer Senderführung einen Blick ins FFH-Funkhaus und "hinter die Kulissen".

Dort bekommen wir gezeigt, wo und wie das Programm von HIT RADIO FFH gemacht wird. Bei einer Führung durch das Funkhaus, die ca. 90 Minuten dauert, bekommen wir Interessantes und Wissenswertes über HIT RADIO FFH erzählt und machen einen Rundgang durch die Studios und Redaktionen. Außerdem haben wir von dem Besucherzentrum aus einen freien Blick in alle Studios.
Im Anschluss machen wir eine Betriebsbesichtigung bei dem Unternehmen Hassia Mineralquellen in Bad Vilbel. Einzigartige geologische Voraussetzungen lassen Wasser aus den Tiefen von Taunus und Vogelsberg unter der Quellenstadt Bad Vilbel zusammenfließen, angereichert mit vielen wertvollen Mineralien. Hassia ist einer der modernsten Mineralbrunnen Deutschlands. Erleben Sie den Lauf des Mineralwassers von der Quelle bis in die Flasche und erfahren Sie im Hassia Quellenmuseum mehr über die 140-jährige Unternehmensgeschichte, die zugleich auch ein Stück Industrie-, Familien- und regionaler Geschichte widerspiegelt.
Habe ich Ihr Interesse geweckt? Dann fahren Sie doch einfach mit uns!
Wann: 25. September 2013; Abfahrt 8:00 Uhr / Wo: Treffpunkt Kinderhaus „Paradies“ Parkplatz der Wilhelm-Hauff-Schule, Stresemannstraße 5, in 64297 Darmstadt-Eberstadt
Kosten: 15,00 EUR für Mitglieder des Nachbarschaftsverein Eberstadt-Süd und 20,00 EUR für Nichtmitglieder. Zwischen den 2 Führungen bleibt genügend Zeit die Gegend selber zu erkunden und eventuell einzukehren, denn für die Verpflegung müssen Sie selber aufkommen.
Anmelden könne Sie sich schon heute unter der Mobilen Telefon - Nr. 0171 68 78 469 !
Haftungsausschluss: Die Teilnehmer der öffentlichen Führungen haften selbst für fahrlässig verursachte Schäden an Personen und mitgeführten Gegenständen, einschließlich Kleidung.
Mit freundlichen Grüßen
Dieter Gimbel
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.