„Der Steuermann verlässt das Schiff“

Haupt- und Realschulleiter Otto Lothwesen geht als dienstältester Lehrer Hessens in den Ruhestand
Otto Lothwesen prägte mit seinen über 45 Jahren Dienstzeit wesentlich das Profil der einzigen weiterführenden Schule in Eberstadt. Seine schulischen Aktivitäten begannen im April 1964. Es folgten Angestelltenverträge als Skilehrer am Schuldorf Bergstraße. In seiner Zeit als Lehrer war er mit der Idee, eine Fahrradwerkstatt an der Gutenbergschule zu installieren, weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt geworden. Der passionierte Rennradfahrer begeisterte damit mehrere Schülergenerationen.
Im Rahmen seiner Funktionsstelle als Haupt- und Realschulzweigleiter engagierte er sich für bessere Ausbildungschancen von Schülerinnen und Schülern in den Abschlussklassen. Dies wurde von der Schulgemeinde sehr geschätzt. Otto Lothwesen hat viele Schulleiter, Kolleginnen und Kollegen kommen und gehen sehen. Seine Zuverlässigkeit und kompetentes Auftreten waren gerade in turbulenten Schulentwicklungszeiten ein Garant für Beständigkeit und reibungslosen Ablauf bei Prüfungen und Konferenzen.
Ein wichtige „Speiche im Rad der Gutenbergschule“ so Schulleiter Michael Arendt wird nun fehlen. Aber nicht ganz!
Otto Lothwesen wird sich trotz seines Ruhestandes für die zweite Ausbildungsmesse im Mai an der Grenzallee einsetzen. Weiterhin hofft die Gutenbergschule ihn als „Lotse“ zu gewinnen. Lotsen begleiten vor allem Hauptschüler, um sie bei ihrem Abschluss oder bei der Lehrstellensuche zu unterstützen.

So wünschen ihm Schulelternbeirat, Förderverein und das Kollegium einen erfüllten neuen Lebensabschnitt. Und mit ein bisschen Glück können vielleicht alle sagen:
Der Steuermann ging von Bord, als Lotse kehrt er zurück!
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.