Schulzentrum Marienhöhe e. V. spendet 1.000 Euro für den Darmstädter Baby-Notarztwagen

Darmstadt: Arbeiter-Samariter-Bund | Eigentlich war das eher ein zufälliger Blick auf die Litfaßsäule an einer der Straßenbahn-Haltestellen in Darmstadt. Radovan Marjanov, Pastor der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten und gerade neu in Darmstadt in seiner Aufgabe in der Adventgemeinde Marienhöhe, sah das Plakat des ASB mit dem Bild eines Babys und „speicherte“ es in seinem Gedächtnis. Wenige Wochen später ergab sich eine tolle Möglichkeit, das Bild zu aktualisieren und im Sinne des Aufrufes zu handeln „Wir können darüber reden, etwas Gutes zu tun. Oder wir retten Leben“ – zu Weihnachten!

Jedes Jahr am Heiligabend veranstaltet die Gemeinde einen feierlichen Weihnachtsgottesdienst in ihrem Gemeindezentrum auf dem Gelände des Schulzentrums Marienhöhe, dessen Träger auch die Freikirche der STA ist. Es ist eine gute Kooperation; die Gemeinde organisiert den Gottesdienst, die Schule lädt Schüler und ihre Eltern, Familienangehöre und Freunde dazu. Am Ende des Gottesdienstes werden Spenden gesammelt, die vorher nicht angekündigt werden. Diesmal fiel die Wahl auf die ASB-Aktion „Baby-Notarztwagen für Darmstadt“. Die Begründung war sehr einleuchtend und nachvollziehbar; zum einen geht es um die Babys, denen man immer den bestmöglichen Start ins Leben wünscht, zum anderen geht es um Darmstadt, unsere Stadt. Das Ergebnis der Sammlung war so, dass es mit noch einer gezielten Spende genau € 1.000,00 betrug.

Es war eine Freude für Schulleiter Dr. Christian Noack, Geschäftsführer Achim Ulrich und Pastor Radovan Marjanov, das Geld an den Arbeiter-Samariter-Bund zu überweisen und ihn symbolisch Herrn Rolf Suchland vom ASB als Scheck zu überreichen. Der größte Teil des Geldes wurde im Rahmen eines besonderen Gottesdienstes der Adventgemeinde Marienhöhe gespendet und dann gezielt auf genau 1000 Euro aufgestockt.
Wir danken noch einmal allen Spendern und freuen uns sehr, dass dadurch die lebensrettende Arbeit des Darmstädter ASB-Baby-Notarztwagen ein wenig unterstützen können.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.