The ESOC Chorus: Amerikanische Chormusik aus vier Jahrhunderten

Wann? 30.04.2017 17:00 Uhr

Wo? Christuskirche , Heidelberger Landstraße 155, 64297 Darmstadt DE
Darmstadt: Christuskirche |

In seinem diesjährigen Frühjahrskonzert präsentiert der Darmstädter ESOC Chorus ausschließlich Kompositionen und Arrangements von Musikerinnen und Musikern aus der Neuen Welt.

William Billings gilt in seiner Heimat als „Vater der amerikanischen Chormusik“. Er war ein ebenso origineller wie kreativer Kopf, doch seine Werke sind hierzulande bislang nur selten zu hören. Die seelenvollen Spirituals und Traditionals dagegen erfreuen sich schon lange großer Beliebtheit beim deutschen Publikum, und viele der Stücke in diesem Konzert werden in Arrangements von Chorleiter James Schar oder dem mit ihm befreundeten Braxton Blake vorgetragen.
Stellvertretend für die Chormusik des 20. Jahrhunderts stehen Werke von Aaron Copland und Morten Lauridsen, die sich bereits zu Repertoireklassikern entwickelt haben. Immer wieder überraschend und unorthodox ist hingegen, was sich die Vokal- und Performancekünstlerin Meredith Monk ausdenkt, während die Singer-Songwriter-Legende Leonhard Cohen und der junge Chormusik-Popstar Eric Whitacre ein wenig Balsam für die Ohren beisteuern.

Orgel: Kathleen Bird, musikalische Leitung: James Schar

Homepage des ESOC Chorus

Karten an der Abendkasse: 12 Euro, Kinder bis 12 Jahre frei
Kartenvorverkauf: Kirche & Co, Rheinstraße 31, Darmstadt
Kartenbestellung: echorus@gmx.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.