Lametta, Gummibaum und Klanggenuss!

(Foto: Joscha Wiener Photography)
 
(Foto: Joscha Wiener Photography)
Eppertshausen: Thomashütte |

Am Samstag, 05. Dezember und Sonntag, 06. Dezember hat der a cappella Chor ConFuego das Zirkuszelt der Thomashütte in Eppertshausen zum besonderen Konzertsaal verwandelt. Trotz unvorhersehbaren Stromausfällen und kalten Füßen am Samstag war das Publikum an beiden Abenden begeistert.

Der Dieburger Pop-Chor ConFuego widmete sich nach den erfolgreichen Konzerten "Liebe und so'n Quatsch" (2015) und "A Cappella Jukebox" (2013) in diesem Jahr unter dem Motto „Endlich wieder Lametta!“ einem weihnachtlichen Programm. Eigentlich sollte dies ursprünglich eine kleine Weihnachtsfeier mit Freunden werden. Doch als die Planung einmal angestoßen war, sprudelten die Ideen. Chorleiter Dirk Schneiderund das Planungsteam waren nicht mehr zu stoppen! Es entwickelte sich ein größeres Konzert mit acht Lied- und vier Textbeiträgen von ConFuego, einer ausgefallenen Location und einem Special Guest, dem Jazz- und Pop-Quartett Mainhattan Voicesaus Frankfurt.
Eröffnet wurde das Konzert am Nikolauswochenende mit dem amerikanischen Weihnachtsklassiker „It's the Most Wonderful Time of the Year“. Es folgte ein abwechslungsreiches Programm aus deutschen und internationalen Weihnachtsliedern, die in neuem Glanz erstrahlten. Die 33 Sängerinnen und Sänger boten dabei eine abwechslungsreiche Show. Das schwedische Weihnachtslied „Jul, jul, strålande jul“ (zu dt. „Strahlende Weihnacht‘“) etwa wurde nicht auf der Bühne, sondern laufend sowie hinter dem Publikum vorgetragen. Maybebops „Gummibaum“, das der Chor mit viel Spaß und Tanz präsentierte, sorgte für gute Stimmung und viele Lacher.
Aufgelockert wurde das Programm zudem durch kleine Textbeiträge zwischen den Stücken. Maren Weber trug ein selbstgeschriebenes Gedicht vor. Lucia Euler und Michael Weber präsentierten Tipps für „Seltengänger“ (Gernhardt). Bernd Reimann glänzte mit Loriot’s Klassiker „Advent“ und Johannes Müllerheim trauerte dem „Tod der Tanne“ (Goethe) nach.
Das musikalische Repertoire reichte von Jazz und Pop bis klassischen Werken. Auch diesmal wählte Schneider wieder anspruchsvolle mehrstimmige Arrangements für seinen Chor.
Doch nicht nur als musikalischer Leiter von ConFuego stand er auf der Bühne. Auch beim a cappella Ensemble Mainhattan Voices wirkte er neben Christina Schmid, Juliane Wurth und Ronny Rickfelder mit und präsentierte a cappella vom Feinsten. Neben „Have Yourself a Merry Little Christmas“ verzauberten die vier Musikerinnen und Musiker aus Frankfurt auch mit modernen Versionen bekannter Weihnachtssongs wie „Let it snow“ oder „Sleigh Ride“. Daneben lieferte das Quartett zahlreiche kreative und witzige Ideen, um mit dem Stress der Weihnachtszeit umzugehen: das „Schweizer Taschenmesser für die Weihnachtstage“ in Form eines Taschentuchpäckchens. Gemeinsam mit dem Publikum wurde aus dem Alltagsgegenstand ein Knoten für schöne Weihnachtserinnungen oder ein praktischer Notizzettel. Als kleines Geschenk konnten sich die Zuschauer ihr eigenes Taschentuchpäckchen für alle Fälle mit nach Hause nehmen.
Da auch Weihnachten nicht immer ganz perfekt abläuft, hatten die Akteure am Samstag mit einem Stromausfall während des Auftritts zu kämpfen. Dieser wurde nicht etwa durch die glitzernde Lametta-Dekoration verursacht, sondern durch Überlastung des Stromaggregats. Doch trotz erschwerter Bedingungen war es auch an diesem Abend ein gelungenes Konzert. Chor und Quartett ließen sich von den zwischenzeitlich chaotischen Voraussetzungen nicht aus der Ruhe bringen und präsentierten ihre Songs spontan zum Teil „unplugged“. Das Publikum dankte ConFuego und Mainhattan Voices mit Standing Ovations und schallendem Applaus. Zur Entschädigung spendierte die Thomashütte kostenlosen Glühwein für alle Gäste. Am Sonntag organisierte der Chor über Nacht ein weiteres Notstromaggregat, sodass die Gäste "Endlich wieder Lametta!" an diesem Abend im beheizten Zirkuszelt genießen konnten.
ConFuego und Mainhattan Voices bedanken sich herzlich für Ihr Kommen und wünschen eine schöne Adventszeit!
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.