Calcio Unisce - Fußball verbindet

  Die F-Jugend des FV Eppertshausen besucht die Partnergemeinde Codigoro in Italien

Auf Einladung des Partnerschaftskomitees der Gemeinde Codigoro machten sich am vergangenen Dienstag14 Spieler der F-Jugend des FVE, deren Geschwister und Eltern sowie die Trainer und die Jugendleiterin auf den Weg in die Emilia Romagna. Die rund 1000 km im Bus wurden durch Quiz- und Bingo-Runden sowie etliche DVDs verkürzt - trotzdem waren alle froh, dass nach rund 13stündiger Fahrt endlich das Ziel, das Clubhotel Spiaggia Romea in der Nähe von Codigoro, erreicht war. Nach dem Mittagessen wurden die Bungalows bezogen - und für den Rest des Tages waren Pool und Strand fest in Eppertshäuser Hand. Am Donnerstag wurde dann das reichhaltige Sport- und Animationsprogramm des Resorts ausgenutzt. Egal ob beim Bogenschießen, Beach-Volleyball, Fußballgolf, Aqua-Gymnastik, im Schwimmbad, im Meer oder auf dem Fußball-Platz – überall waren kleine und große Eppertshäuser unterwegs und erkundeten die Anlage. Nach einem rundum sportlichen Tag versammelten sich dann alle zu einem kleinen Umtrunk und Eis-Essen vor der Bar und brachten das Bar-Team kräftig ins Schwitzen.
Der Freitag stand dann ganz im Zeichen von „Land und Leute“ kennenlernen. Am Vormittag besuchte die Gruppe die imposante Abbazia di Pomposa. Die Abtei wurde vor rund 1000 Jahren vom Heiligen Guido als Abt geleitet, er verbindet Codigoro und Speyer, da in diesen beiden Städten die Gebeine von ihm aufbewahrt werden.
Nach einer kleinen Abkühlung im Pool ging es dann nach Comacchio. Nach der Besichtigung der bekannten „Treponti-Brücke“, dem Dom und vor allem nach einer großen Portion Eis ging es dann weiter ins „Valli di Comacchio“, das mit einem Motorboot erkundet wurde. Gemütlich ging es durch die Kanäle des Valli, vorbei an hunderten von Flamingos, die dort ein ideales Revier zum Leben gefunden haben. Sehr interessant war abschließend der Besuch der Schlaf- und Arbeitsräume von Fischern in einem Freilichtmuseum. Hier konnte sich jeder ein Bild über das Leben und die harte Arbeit der Fischer in den vergangenen Jahrhunderten machen. Zurück im Hotel wurde nach dem Abendessen die „Mini-Disco“ durch die beinharten Tänzer der FVE-Jugend gestürmt.
Der Samstag bildete den sportlichen Höhepunkt der Saisonabschlussfahrt. Dank der Unterstützung des Partnerschaftskomitees von Codigoro und der Nuova Unione Sportiva Codigorese fand ein kleines Fußballturnier der F-Jugendmannschaften von Eppertshausen und Codigoro statt. Auf ungewohnt kleinen Feldern mit kleineren Toren und auch nur 5 statt 7 Feldspielern zeigten sich die Eppertshäuser Jungs von Ihrer besten Seite und konnten das Mini-Turnier souverän für sich entscheiden. Für die Kinder war es natürlich ein Traum, vor der Tribüne des kleinen Stadions von Codigoro vor rund 100 Zuschauern spielen zu können – neben den eigenen Eltern waren natürlich auch die Eltern der kleinen Codigoreser und viele Vereins- und Komitee-Mitglieder vor Ort. Die Siegerehrung wurde dann sogar von der Bürgermeisterin von Codigoro, Sabina Zanardi, vorgenommen. Für den Codigoreser Verein hatten die Eppertshäuser einen großen - und für die Kids kleine Erinnerungspokale mit dem Motto der Fahrt „Il Calcio Unisce - der Fußball verbindet“ mitgebracht. Nach der Siegerehrung feierten dann alle zusammen mit Pizza, Salami und Schinken dieses tolle Turnier. Die Eppertshäuser hatten es sich nicht nehmen lassen 60 Liter „Kellerbier“ mit nach Codigoro zu nehmen, das schon während des Turniers – auch dank Gunter W. aus E. bei F. - reißenden Absatz fand. Mit zwei großen Siegerpokalen und tollen Eindrücken von der großen Gastfreundschaft unserer italienischen Freunde im Gepäck ging es dann wieder zurück ins Hotel. Sonntag war eigentlich Erholung angesagt – aber natürlich wollten die Kids Ihren Turniersieg vom Vortag mit einem großen Sieg im „Väter-Söhne-Fußballspiel“ noch vergolden. Da aber die „Katze von der Abteistraße“ eine herausragende Leistung im Tor ablieferte, reichte den Vätern eine spielerisch schwache und läuferisch erbärmliche Leistung - trotz unfairer und einseitiger Unterstützung der Kinder durch Ihre Mütter am Spielfeldrand - gerade noch so zu einem 5:3-Sieg gegen die Kids. Diesen feierten die „Turniersiegerbesieger“ anschließend ausgiebig mit einem frisch gezapften Gerstensaft an der Bar – für die tapferen Verlierer gab es zum Trost ein großes Eis.
Zum Abendessen war die ganze Truppe durch das Partnerschaftskomitee Codigoro in das Restaurant „Oasi Bianca“ in Codigoro eingeladen. Zusammen mit unseren italienischen Freunden wurde bei einem typisch italienischen Abendessen noch einmal ausgiebig gefeiert – und durch die Jugendleiterin des FVE, Stephanie Groh, natürlich auch eine Gegeneinladung zum Pfingstturnier 2018 nach Eppertshausen ausgesprochen.
Eine unglaublich schöne Abschlussfahrt fand mit diesem tollen Abend das passende Ende. Eltern und Kinder möchten sich auf diesem Wege noch einmal ganz herzlich bei der Gemeinde Eppertshausen und dem Parterschaftsverein um den Vorsitzenden Ewald Gillner für die Unterstützung bei der Planung und Durchführung der Fahrt bedanken. Ein ganz besonderes Dankeschön geht aber an unsere Freunde vom Partnerschaftskomitee und der NUS Codigorese: „Grazie mille per un soggiorno meravigliosa in Codigoro“
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.