Herbstzeitlose Gedanken

Hinterm Horizont geht`s immer weiter....
Guten Tag, liebe Leute!

Na, wie geht`s uns denn heute?
Alle Pillen schon eingenommen?
Dann kann – was will - ja kommen.
Wenn`s überall mal zwickt und zwackt
und in den Gelenken knackt,
könnte man das evtl. überspielen,
und so tun, als wäre man gar nicht da.
Aber wie würden Ärzte/Apotheker sich dann fühlen,
von ihnen käme kein „HURRA“.
Könnten notfalls nur die Däumchen dreh`n?
Nein, das geht nicht, denn alle müssten „baden geh`n“.
Besonders die Pharmaindustrie,
die heutzutage verdient – so viel wie nie!
Ob von Ärzten, Krankenkassen,
fühlen sich viele im Stich gelassen.
Ärzten sind meist die Hände gebunden,
wegen des vorgeschriebenen Etats.
Menschen könnten schneller gesunden,
Kinder, Mamas und Opas,
aber wie und wann? (kein Non plus ultra).
Apotheken wird von den Krankenkassen
vieles - wegen der Rabattverträge - vorgeschrieben.
Können nichts tun, sich nur „anpassen“.
Auch nicht fünf gerade sein lassen - geschweige sieben!

Ingrid Streckfuß

(Gedichtet am 27.9.2017)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.