Immer noch aktuell

Adebar brachte ein Engelchen
Auf Kinder aufpassen - Alle!

Sie geh`n so leicht in die Falle -
wittern nicht das “U“ vor dem “X“.
Man arbeitet mit allen Tricks.
Mißtrauen ist oft angebracht,
nur sollte man nicht übertreiben.
Man beobachte - mit Bedacht !
Es sollte ein Freiraum verbleiben.

Ingrid Streckfuß


Nachdichtung – 12.3.2017
Wie waren wir doch als Kinder bloß
so behütet, unbeschwert und arglos!
Keine Angst wurde geschürt,
aber es einen doch sehr berührt,
wenn die Mutter begleitet das Kind
täglich zur Schule hin und zurück,
wie durch ein Labyrinth.
Es ist ihm nichts passiert – zum Glück!

Ausgewählte Zitate:

Durch Umgang mit Kindern gesundet die Seele. (Fjodor M. Dostojewski)

Wenn du ein Kind siehst, hast du Gott auf frischer Tat ertappt.
(Martin Luther)

Das Juwel des Himmels ist die Sonne, das Juwel des Hauses ist das Kind. (Weisheit aus China)

Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben: Die Sterne der Nacht, die Blumen des Tages - und die Augen der Kinder. (Dante)

Geben Sie einem Kind ein wenig Liebe, und Sie werden eine Unmenge davon zurück erhalten. (John Ruskin)

Kinder wollen eine helle Welt, deshalb zeige ich in meinen Büchern, wie sie aussieht. (Astrid Lindgren)

Ein Kind ist ein Buch, aus dem wir lesen und in das wir schreiben sollen. (Peter Rosegger)

Nichts verletzt ein Kinderherz mehr als Spott. (Magda Alberti)

In jedem Kinde liegt eine wunderbare Tiefe. (Robert Schumann)

Kinder kennen weder Vergangenheit noch Zukunft, und – was uns Erwachsenen kaum passieren kann – sie genießen die Gegenwart.
(Jean de la Bruyère)

Auch der Weiseste kann unermesslich viel von Kindern lernen.
(Rudolf Steiner)

Als Kind ist jeder ein Künstler. Die Schwierigkeit liegt darin, als Erwachsener einer zu bleiben. (Pablo Picasso)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.