Kleine Narren begeistern in Erbach mit Tanz, Witz und Gesang

Prinzessin Nenja I. und Prinz Kevin I. freuten sich mit ihren Pagen Matilda und Emma über den Besuch der vielen Kinder sowie deren Eltern und Großeltern. Über 250 Narren waren dem Ulker-Nachwuchs in die Bierhallen am Sportpark gefolgt.
Erbach: Bierhallen |

Der Fastnachts-Nachwuchs feierte am Sonntag (28.1.) in den Erbacher Bierhallen seine diesjährige Kinder- und Jugendsitzung. Pünktlich um 14:11 Uhr begrüßten Vereinspräsident Hansjürgen Kolmer und Bürgermeister Harald Buschmann die vielen kleinen und großen Gäste in der proppenvollen Bierhalle

.

Los ging es mit dem Einzug der Kleppergarde und des Prinzenpaares. Prinzessin Nenja I. - die tanzende Handballerin aus dem Hause Heckmann, die am Kreis ihre Gegner ins Schwitzen bringt und Prinz Kevin I. - der coole Hobbylandwirt aus dem Hause Fornof, der mit viel PS seinen Kasten sauber hält; mit bürgerlichem Namen Nenja Heckmann und Kevin Hartung, freuten sich über den Besuch der vielen Kinder sowie deren Eltern und Großeltern. Mit ihrer frechen Rede setzten sie schon zu Beginn des Nachmittags einen Höhenpunkt und hatten sehr schnell die ersten Lacher auf der Habenseite verbucht.

Danach begeisterten Tanzmariechen Cinzia Fedele, die Gardezwerge des CV Ulk, die Peanuts und Gardeballetts befreundeter Karnevalsvereine aus Nah und Fern ihr Publikum. Insgesamt 24 abwechslungsreiche Programmpunkte aus Tanz, Gesang, Sketch und Büttenreden gaben sich so die Klinke in die Hand und unterhielt das Publikum mit Herz und Kondition. Die Hälfte der Beiträge stammten übrigens von den Erbachern Ulkern selbst. Und da Bewegung auch den Gästen nicht schaden konnte, gab es für diese zwischendurch immer wieder lustige Schunkelrunden. Da konnten Groß und Klein zu den neusten Partyhits die Hüften schwingen.

Das große Finale mit Livegesang war dann ein bewegender Akt an einem Nachmittag, der auch den letzten Gast begeistert hat. Die Moderatoren bedankten sich beim närrischen Publikum, aber auch bei allen Organisatoren und Unterstützer der diesjährigen Sitzung. „Die Nachwuchsarbeit ist eine der wichtigsten Aufgabe eines Vereins. Wir können auf alle stolz sein, die sich über Monate vorbereiten und zum Gelingen einer solchen Veranstaltung beitragen“ resümierte Präsident Hansjürgen Kolmer.

Weitere närrische Termine für Kinder, deren Eltern und Großeltern, Freunde und Verwandte gibt’s am Samstag, 10. Februar 2018 um 14:11 Uhr mit dem Kindermaskenball in den Erbacher Bierhallen. Mit dem großen Umzug durch die Innenstadt findet die Narretei am Dienstag, 13. Februar in Erbach ihren Abschluss. Alle Termine der Ulker sowie weitere Informationen sind auch auf der Vereinshomepage www.cvulk.de zu finden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.