Man könnte, sollte, dürfte...?

Wilhelm-Tell-Denkmal in Altdorf / Schweiz - aufgenommen im Juni 2007
Der Alleingelassene

Wer fähig wäre, einen
Menschen aufzubauen,
statt ihn ständig in
die „Pfanne“ zu hauen,
täte ein gutes Werk!
Es entstünde ein Riese,
er bliebe nicht mehr Zwerg,
könnte Bäume ausreissen,
aber keine richtigen,
käme nicht mehr auf
Sohlen - den leisen
und gehörte fortan zu
den Tüchtigen.

Ingrid Streckfuß

Ausgewählte Zitate:

Ein Barometer hängt in meines Freundes Zimmer, das geht nicht, sondern steht auf gutem Wetter immer. Ein solches Wetterglas ziemt philosophischen Sinnen: was draußen wechselnd schwankt, sei stete Ruhe drinnen (Friedrich Rückert)

Jedenfalls ist es besser, ein eckiges Etwas zu sein, als ein rundes Nichts. (Friedrich Hebbel)

Immer machen einige gute Menschen ein warmes Stübchen aus, auch ohne Ofen, Dach und Fenster. (Gottfried Keller)

Wer so lebt, dass er mit Vergnügen auf sein vergangenes Leben zurückblicken kann, lebt zweimal. (Martial)

Bewahre einen reinen kindlichen Sinn in dir und folge unbedingt der Stimme deines Inneren: denn sie ist das Göttliche in uns und führt uns nicht irre. (Caspar David Friedrich)

Ein freundliches Wort kostet nichts, und dennoch ist es das schönste aller Geschenke. (Daphne du Maurier)

Seine Freude in der Freude des anderen finden, das ist das Geheimnis des Glücks. (Georges Bernanos)

Der Charakter offenbart sich nicht in großen Taten; an Kleinigkeiten zeigt sich die Natur des Menschen. (Jean-Jacques Rousseau)

Friede im Gemüte, das Leben sonnig erhellt: wahre Herzensgüte überwindet die Welt. (Joseph Victor von Scheffel)

Schon ein Blick, ein Wort, ein Lächeln vermag Wärme zu schenken. Oft kann die Berührung durch eine mitfühlende Hand den Menschen wie ein Blitz in der Dunkelheit erleuchten. (Radhakrishan)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.