Vogelkonzert ohne Kuckuck?

Das liebliche Veilchen (Foto: von Hannelore Sommerer)
Alle Vögel sind schon da…

aber wirklich alle?
Das „Kuckuck-Kuckuck“ vermisse ich.
Wo versteckt der Kerl denn sich
bloß, hoch droben oder im Tale?
Kuckuck noch mal!
Man vermisst Dich kolossal.
Oder streitet sich der Kuckuck mit
dem Esel, wer am besten sänge
und hau` n über die Stränge?
(Den anderen „Kuckuck“ wünsche ich keinem,
das wäre doch eher zum Weinen)
Wo wächst eigentlich noch Kuckucksklee?
Ich sehe gar keinen, nee!
Auch suche ich vergeblich – lange schon,
nach Veilchen, Schlüsselblumen
und den „Glöckchen“ im Mai.
Soll ich suchen mit Wünschelrute oder ohn`?
Diese Blumen liebe ich – also alle drei!
In meinem Poesiealbum steht:
„Sei wie das Veilchen im Moose,
bescheiden, sittsam und rein
und nicht wie die stolze Rose,
die immer bewundert will sein.“
Ingrid Streckfuß

Scherzhaft nachgefragt:

Wer kann mir verraten, wo Maiglöckchen wachsen?
H i e r in der Umgebung (nicht in Sachsen).
Sie steh`n zwar unter Naturschutz,
blühen im Garten oder im Waldboden
und das Pflücken ist eigentlich verboten,
aber es ist (leider) reiner Eigennutz. Pssst...
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.