offline

Ingrid Streckfuß

242
Heimatort ist: Erbach
242 Punkte | registriert seit 18.01.2017
Beiträge: 29 Schnappschüsse: 1 Kommentare: 2
Folgt: 10 Gefolgt von: 1
WER bin ich? Also keine V.I.P.! WAS bin ich? Sternzeichen „Zwilling“, ausgebildete Industriekauffrau, an vielen schönen Dingen interessiert, u.a. an Musik, Literatur, uralten Filmen. Sammle alles Mögliche, z.B. die Meckis, Viktorianisches, Scherenschnitte, Puppen, schöne Bilderbücher. Schwärme sehr für Oldtimer und würde zu gern 1 x mal in einem solchen herumkutschiert werden u.v.m. WIE bin ich? Das könnte sicher nur mein Mann beantworten. Karli kam, sah und siegte und freite mich im August 1959 (und hält es schon solange mit mir aus?!). Wir sangen gemeinsam (sind jetzt nur noch passive Chormitglieder): ihr Kinderlein kommet….und es kamen drei (zwischen 1960 + 1970) und 30 Jahre später drei Enkelkinder (1990 - 1997). WOHER kam ich? Meine Wurzeln liegen in Ostpreußen. WAS macht mir Spaß? Bücher lesen, Handarbeiten, Briefe und Gedichte schreiben. Zwischen 1995 und 2003 wurden Gedichte von mir in einer Zeitung abgedruckt, von denen ich einige hier mit einbringen möchte. Vielleicht bekomme ich mal Lust, über persönliche Erlebnisse zu berichten? Mein Mann und ich leiteten von 1961-1964 eine Jugendherberge in Mannheim und anschließend bis 1981 ein Schullandheim in Rothenberg. Das war sozusagen ein kleines „Vorstellungsgespräch“ – ein einseitiges. Mit den besten Wünschen und einem herzlichen Gruß - Ingrid Streckfuß
5 Bilder

Eine Hoffnung bleibt.....

Ingrid Streckfuß
Ingrid Streckfuß | Erbach | am 07.12.2017

„Bescheidene“ Wünsche" Der Sommer verabschiedete sich lange schon, will uns im nächsten Jahr wieder beglücken. Der Herbst malte bunte Farben in jeder Region, aber er zeigt uns ja jetzt den Rücken. Nun adventet und weihnachtet es überall. Dachte: Schuh nicht vergessen – auf keinen Fall, denn Sankt Nikolaus – viele hundert Jahre alt, kommt ja nun auch schon bald, um zu füllen Stiefel und Schlappen. Und jetzt...

1 Bild

M a n c h m a l.... 2

Ingrid Streckfuß
Ingrid Streckfuß | Erbach | am 25.11.2017

Manchmal....... hat man nicht die passende Vase, und schaut sich fast die Augen aus. Manchmal passt einem nicht des anderen Nase, also bleibt man doch lieber Zuhaus`. Manchmal stören einen Fliegen an der Wand, aber man lässt sie doch leben. Manchmal ist man außer Rand und Band, das ist manchmal so - eben! Manchmal hat man auch gute Phasen und die sollte man ausnutzen. Manchmal möchte man barfuss über den...

3 Bilder

Sentimental mitten im November

Ingrid Streckfuß
Ingrid Streckfuß | Erbach | am 12.11.2017

Storchenland - Heimatland Vor .... Jahren hat mich der Storch gebracht, glaube ich - (selten so gelacht?) und zwar in Ostpreußen. Dort gibt`s heute noch viele an der Zahl und das kann man beweisen. (Man zählt die Storchenpaare immer wieder mal). In Masuren sieht man besonders viele Nester auf Hausdächern, Kirchen und Bäumen. Beim Anblick verkrampft sich das Herz fester vor Rührung und man verliert sich in...

1 Bild

Gedicht - Mein Favorit

Ingrid Streckfuß
Ingrid Streckfuß | Erbach | am 04.11.2017

Eine Hommage… an Günther Jauch! Mögen Sie den auch? Der macht Laune, ist gewitzt, mitunter etwas zugespitzt. Mal Schelm, mal Frechdachs sozusagen ein „Grand Filou“, wenn er`s auch partout, sich nicht immer verkneifen kann, zappeln zu lassen – die Frau, oder den Mann. Es macht Spaß, da mitzuraten, aber bei manchen Daten…? Und so manches weiß man auch, sitzt auf dem verkehrten Platz, und rät man mit - alles...

1 Bild

Nostalgie

Ingrid Streckfuß
Ingrid Streckfuß | Erbach | am 25.10.2017

HEUTE UND GESTERN Die Ausdrücke im Fernsehen täglich, sind manchmal wirklich unerträglich. Man hat ja viele Möglichkeiten: abschalten oder die Ohren zuhalten, ein gutes Buch lesen - viele Seiten oder anders die Freizeit gestalten. Ich bevorzuge die uralten Filme („Schinken“), wo die Verliebten nicht gleich in die Betten sinken. Mit charmantem Werben fängt alles an - ein harmloses Spiel zwischen Frau und...

1 Bild

Wünsche allen einen wunderschönen Sonntag!

Ingrid Streckfuß
Ingrid Streckfuß | Erbach | am 15.10.2017

Sonntag morgens....... in unserer Straße, da ist alles so friedlich und still. Ja, das ist doch wirklich Klasse, weil jeder gern ausschlafen will. Kein Auto knattert, kein Hund, der bellt. Man schaut ganz verdattert, wenn so ein Geräusch mal fehlt. Sonntage gibt es 52 mal im Jahr zum Ausschlafen, dazu die Feiertage. Das muss man ausnutzen - na klar. Das ist überhaupt keine Frage. Ingrid...

1 Bild

Gepresste Blätter - schön anzusehen

Ingrid Streckfuß
Ingrid Streckfuß | Erbach | am 07.10.2017

Schnappschuss

4 Bilder

Herbstzeitlose Gedanken

Ingrid Streckfuß
Ingrid Streckfuß | Erbach | am 01.10.2017

Guten Tag, liebe Leute! Na, wie geht`s uns denn heute? Alle Pillen schon eingenommen? Dann kann – was will - ja kommen. Wenn`s überall mal zwickt und zwackt und in den Gelenken knackt, könnte man das evtl. überspielen, und so tun, als wäre man gar nicht da. Aber wie würden Ärzte/Apotheker sich dann fühlen, von ihnen käme kein „HURRA“. Könnten notfalls nur die Däumchen dreh`n? Nein, das geht nicht, denn alle...

1 Bild

Alles in Butter?

Ingrid Streckfuß
Ingrid Streckfuß | Erbach | am 27.09.2017

Neulich sagte ich.... zu mir selbst: Mädchen, Tochter deiner Mutter, streiche doch auf`s Brötchen nicht so dick Butter! Denke an die Kalorien, sonst gehst du in die Breite! Hast nichts Passendes anzuzieh`n und wie schnell bist Du dann pleite? Nur schade, das Kleidung nicht mitwächst oder nachgibt. Aber wenigstens mache ich mich bei dem Butterverkäufer beliebt. Ingrid Streckfuß (Gedichtet am...

1 Bild

Haltet den "Dieb" !

Ingrid Streckfuß
Ingrid Streckfuß | Erbach | am 17.09.2017

ACHTUNG! ACHTUNG! Ein Z e i t dieb ist auf der Flucht. Der wird nämlich schon lange gesucht, (nicht steckbrieflich, denn er ist unsichtbar). Klaut mir täglich 15 Minuten übers ganze Jahr, von jeder ganzen Stunde. Darüber bin ich gar nicht froh und frage deshalb in die Runde: Empfinden Sie d a s ebenso? Täglich fehlen mir besagte Minuten, muss mich Tag für Tag sehr sputen, mich also sprichwörtlich „verrenken“,...

2 Bilder

Überlegungen

Ingrid Streckfuß
Ingrid Streckfuß | Erbach | am 05.09.2017

Aufmunterung M e n s c h, sei doch zu den Menschen gut und erwarte nicht immer ein großes „Danke“! Höre zu, verteile Lob und mache Mut, dann gibt es weniger Kranke! Vergiß nicht das Lachen, fällt`s manchmal auch schwer und sei ein Optimist! An manchen Tagen geht schon mal was quer, wie das im Leben so ist. Ist Dir auch manchmal zum Weinen - dann tu`s. Nach „Regen“ scheint meistens die Sonne. Oft ist auch heilend...

1 Bild

Na, dann "Gute Nacht"

Ingrid Streckfuß
Ingrid Streckfuß | Erbach | am 06.08.2017

Es war einmal… Sind die alten Märchen – scheinbar – so verpönt? Wieso grausam, vergleiche man mit der heutigen Zeit? Wir kannten es nicht anders, waren daran gewöhnt. Oder haben wir Kinder etwas als grausam empfunden? Das löst bei mir aus etwas Heiterkeit, ich sage es unumwunden. Wir lasen die Märchen mehrmals - voller Wissbegier, (und die Bücher bestanden aus ungiftigem Papier!) Fühlten uns nie verfolgt, hatten...

1 Bild

Schönheit ist nicht alles

Ingrid Streckfuß
Ingrid Streckfuß | Erbach | am 06.06.2017

Du wirst alle Jahre schöner Wo habe ich das denn mal gehört? Ach, im Radio von Roger Whittaker, (angenehm, geht mir nie auf den Wecker) Na, der ist ja auch nicht verkehrt und beglückt uns mit Getriller und Pfeifen, (platzten dabei schon mal Reifen? fast so wie die Ilse Werner. Die hab ich aber noch gerner. Tja, betrachtet man täglich sein Ebenbild und denkt: schöner? Bin nicht gewillt, das zu glauben, nicht für...

1 Bild

Tomaten auf den Augen?

Ingrid Streckfuß
Ingrid Streckfuß | Erbach | am 26.05.2017

Rote Autos… gibt es viele, auf dem Parkplatz – im Gewühle suche ich mir`s aus, nur eins. Schlüssel passt nicht, ist nicht meins? Ja wieso? Wo ist mein Auto, wo? Noch ein Versuch, es muss doch klappen! Man könnte ja fast überschnappen. Ich erwarte Besuch - Ei der Daus, bin in Eile - muss nach Haus. Verflixter Teufel, bist so gemein, hast verdreht mein Hirn. Lass das künftig lieber sein! Tja, so kann man sich...

1 Bild

Meckertante

Ingrid Streckfuß
Ingrid Streckfuß | Erbach | am 14.05.2017

In den Supermärkten (und anderswo).... modelt man ständig um. Darüber bin ich gar nicht froh, das ist mir manchmal zu dumm. Ja, da stehen lange Regale und die wandern her und hin. Liegt doch da mit einem Male plötzlich was ganz andres drin? Fand ich gestern noch das Brot, liegt`s nun gegenüber quer. Ei, wer sieht denn da nicht "rot". Wo kommen diese Einfälle her? Jaja, die Taktik ist so`n Ding, kaum einer...