AWO-Kaffeenachmittag beim Hundeverein Erzhausen

Erzhausen: Hundeverein | Es war ein gelungener und von Herzen kommender Samstagnachmittag, den der Hundeverein Erzhausen den Bewohner des AWO-Pflegeheims bereitet hatte. Man lud zu Kaffee und Kuchen ein und allen, denen es möglich war, sind gekommen, sei es zu Fuß, mit Rollator durch den Wald oder im Auto gebracht. Es gab eine reichhaltige Palette von Kuchen, die allesamt von den Mitgliedern selbstgebacken wurden und dem Genießer das Herz höher schlug ließ. Im Anschluss nahmen sich die Hundeführer viel Zeit, um den Besuchern ein abwechslungsreiches Programm zu zeigen. Es lief alles unter der Leitung von Walter Gottschall, dem man zunächst noch Ständchen brachte, hatte er doch auch seinen Geburtstag am heutigen Tag und war deshalb glücklich, so viele Glückwünsche zu erhalten. Die Vorführung sah zunächst einen Formationslauf vor, in dem es darum ging, Hunde und Hundeführer während des Laufens dicht einander zu begegnen zu lassen und auch den Gehorsam und die Leinenführigkeit der Hunde zu fördern. Hürden, Tunnel und Slalomstangen waren die Requisiten für den 2. Teil der Unterhaltung, für die begeistert und applaudierende Gäste. Zwei Teams hatten jeweils unterschiedliche Parcours zu absolvieren und die Gesamtzeit würde gestoppt. Im Vordergrund stand hierbei jedoch der Spaß für alle Zwei- und Vierbeiner. Die Heimleiterin Andrea Laut bedankte sich beim Verein und hier speziell beim 2. Vorsitzenden Dirk Münster für die Einladung und eine gelungene Abwechslung für ihre Bewohner und die begleitenden Betreuer. Die Einladung für den nächsten Kaffeenachmittag wurde schon dankbar angenommen. Bilder gibt es natürlich wieder auf der Homepage des Hundeverein Erzhausen: www.hve-erzhausen.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.