Veranstaltungstipp: Traditionshobbykünstlermarkt am 1. Advent in Erzhausen

Erzhausen: Schillerschule | (WSte)Vor 27 Jahren hat die Idee einiger Herren vom Ortskundlichen Arbeitskreis ihren Anfang gefunden, und sie ist zu einer schönen Tradition geworden: Der jährliche Hobbykünstlermarkt am 1. Advent, und der Frühlingsmarkt, der alle zwei Jahre stattfindet. Auch das Dorfmuseum hat an diesen Tagen geöffnet, ebenso die Räume der Jugendförderung.

Wenn bald die erste Kerze auf dem Adventskranz brennt, feiern wir diese Tradition am Sonntag, dem 27. November von 13 bis 18 Uhr in der alten Erzhäuser Schillerschule im Unnerdorf in der Hauptstrasse 12.

Die Hobbykünstler bieten im 1. Stock und im Parterre an festlich geschmückten Tischen ihre selbstgefertigten Produkte an, und sie geben gerne Auskunft über Techniken und Fertigung ihrer verschiedenen Arbeiten.

Um das Interesse für diese Veranstaltung zu wecken, sei kurz erwähnt, was die Besucher an den verschiedenen Ständen erwartet:
Wandkalender für 2017 mit selbstgeschossenen Bildern. Kreative Wollverarbeitung; für jeden ist etwas dabei, ob für Puppen, Kleinkinder oder Erwachsene. Produkte mit gestickten Motiven, Genähtes fürs Kind, Holzspielzeug, Gedrechseltes, Schmuck, Grafikgrußkarten, Bastelarbeiten wie z.B. Fröbelsterne. Am Stand mit weihnachtlichem Allerlei findet man Erstaunliches; kleine pfiffige Aufmerksamkeiten, um beispielsweise einmal einem lieben Menschen DANKE zu sagen.

HINWEIS auf die Aktion Kinderkrebshilfe
Viele Besucher kennen die Schmuckkartenwelt von Frau Waltraud Heller. Sie präsentiert im Parterre ihre selbst gefertigten Karten; für jeden Anlass und mit passendem Briefumschlag. Das sind Unikate und kleine Kunstwerke zugleich. Frau Heller möchte in diesem Jahr den gesamten Erlös für ihre Karten der Aktion ‚Kinderkrebshilfe‘ zukommen lassen. Dafür steht an ihrem Stand ein großes Sparschwein bereit, das Erlöse und Spenden gerne entgegen nimmt.

Auch ist Frau Heller mit ihrer Aktion für die ‚Kinderkrebshilfe‘ auf dem Weihnachtsmarkt der Sportvereinigung Erzhausen am 3. Adventswochenende (10./11. Dezember 2016) - natürlich an ihrem Stand bei den Hobbykünstlern.

Der Obst- und Gartenbauverein ist ebenfalls mit einem Stand vertreten, und bietet unter anderem selbstgekelterten Apfelsaft an.

Die Bienen des Erzhäuser Imkers Tobias Stever waren auch in diesem Jahr fleißig, so dass das gewonnene Naturprodukt Honig an dessen Stand zu erwerben ist. Selbstverständlich kann man auch die Honigsorten probieren, um den Honig zu finden, der am Morgen auf das Frühstücksbrötchen passt.

Der ortsansässige Jungautor Andreas Breidert ist wieder mit einem Stand vertreten, an dem er ‚seine Weihnachtsgeschenkidee‘ anbietet: Die Bücher seiner Lokalkrimis *Mord am Hessenplatz* und *Tatort Sportheim*.

Die Damen und Herren des Ortskundlichen Arbeitskreises bieten im zweiten Stock - unter dem Dach - frisch aufgebrühten Kaffee mit frischem Kuchen vom Blech wie zu Großmutters Zeiten an. Alles das kann man mitten im kleinen, aber feinen Museum genießen, und ein Rundgang macht den Besuch komplett.

TIPP für ein Weihnachtsgeschenk der besonderen Art: Herr Hans Schmitt vom Ortskundlichen Arbeitskreis hat einmal aufgeschrieben, was sein Erzhausen so charmant macht, und das in 50 Kapiteln von Geschichte und Geschichten von Gestern und Heute, vom alten Dorf und seiner Flur. Der Titel des Buches lautet Erzhausen zum Kennenlernen. Zu erwerben ist dieses Buch an je einem Stand bei den Hobbykünstlern im Parterre, im 1. Stock und natürlich im Museum.

Das Team der Jugendförderung hat sich auch in diesem Jahr für die Jugend etwas Kurzweiliges einfallen lassen. Natürlich kann man sich auch über die Arbeit mit den Jugendlichen informieren.

Ein Sonntagsspaziergang mit Besuch in der alten Schillerschule am 1. Advent lohnt sich.

Der Eintritt ist - wie immer – kostenlos.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.