Stoaner Kerb am letzten August-Wochenende

Fischbachtal: Huckel-Buckel-Stadion | Und wieder wird in dem kleinen Fischbachtaler Ortsteil Steinau die weit über die Ortsgrenzen beliebte Zeltkerb mit alten Traditionen zünftig gefeiert. Schon am Donnerstag-Abend (25.) wird von den Stoaner Kerweborsch und Kerwemädchen die Kerb des Vorjahres ausgegraben. Am Freitag steigt dann die „Voll normaaal“-Party. Das Team um DJ Alpaka wird dabei für eine heiße Party-Nacht bis in die frühen Morgenstunden sorgen. Am Samstag öffnet der Kerweverein Steinau das Zelt bereits um 17.00 Uhr. Der evangelische Posaunenchor Niedernhausen gibt ein Zeltkonzert mit schwungvoller Bierzeltmusik. Anschließend übernimmt „Dusty-Patina“ mit bekannten Rock-Oldies das musikalische Kommando. Sowohl freitags als auch samstags ist der Eintritt frei. Nach dem Kerbumzug am Sonntag ab 14.00 Uhr werden in der gefürchteten Kerweredd wieder allerlei Anekdoten und Missgeschicke der Steinauer Bürger zum Besten gegeben. Anschließend gibt’s neben Bier, Wein und Gutes vom Grill auch Kaffee und Kuchen im Zelt. Der beliebte „Stoaner Bunte Abend“ am Sonntag beginnt um 19.00 Uhr. An dem Programm wirken überwiegend Personen von jung bis alt aus dem kleinen Dörfchen mit. Die Kindertanzgruppe hat sich in diesem Jahr mit Steinauer Flüchtlingskindern verstärkt. Anschließend ist Tanz mit Fred Pillhofer. Am Montag umrahmen musikalisch gekonnt und witzig die Modautaler Spitzbuben den weit bekannten Stoaner Früh- bis Dämmerschoppen. Dienstags wird die Kerb dann wieder nach altem Brauch von den Kerweborsch und Kerwemädchen begraben. Der Kerweverein Steinau rechnet an allen Tagen mit vielen Besuchern.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.