Zünftige Blasmusik zur Kerb in Steinau

Die Zeltkerb in dem kleinen Fischbachtaler Ortsteil Steinau hat eine lange Tradition, die jedes Jahr von dem Kerweverein Steinau am letzten Wochenende im August gebührend gepflegt wird. Bereits am Donnerstag-Abend (25.) wird von den Stoaner Kerweborsch und Kerwemädchen die Kerb des Vorjahres ausgegraben. Anschließend wird an den kommenden vier Tagen von Freitag (26.) bis Montag (29.) mit einem abwechslungsreichen Programm die Kerb von den Steinauern und vielen Besuchern aus der Umgebung ordentlich gefeiert. Die zehnte Mainstreet-Party steigt am Freitag und wird wieder von „DJ Alpaka“ als Disco-Party gestaltet. An diesem Abend ist der Eintritt frei. Am Samstagabend gibt es zum „Odenwälder Abend“ entsprechende Spezialitäten aus der Region. Viel Tanz, Stimmung, Gaudi und Unterhaltung verspricht dabei die Musik aus dem Odenwald der beliebten Trachtenkapelle Lindenfels. Nach dem großen Kerbumzug am Sonntag ab 14.00 Uhr werden in der gefürchteten Kerweredd wieder allerlei Anekdoten und Missgeschicke der Steinauer Bürger zum Besten gegeben. Anschließend gibt’s neben Bier, Wein und Gutes vom Grill auch Kaffee und Kuchen im Zelt. Ein weiterer Höhepunkt ist seit Jahren der „Stoaner Bunte Abend“ am Sonntag ab 20.00. An dem Programm wirken fast ausschließlich Laiendarsteller von jung bis alt aus dem kleinen Dörfchen mit. Anschließend ist Tanz mit den „Fischbachtalern“. Die „Modautaler Spitzbuben“ umrahmen gekonnt und witzig den weit bekannten Stoaner Früh- bis Dämmerschoppen am Montag. Ein Auftritt der kurzfristig zusammengestellten „Stoaner Fischer-Chöre“ ist zu erwarten. Am Dienstag wird die Kerb dann wieder nach altem Brauch von Kerweborsch und Kerwemädchen begraben. Traurig wird man von dem schönsten Ereignis des Jahres Abschied nehmen, jedoch mit der Gewissheit, dass es im nächsten Jahr am letzten Wochenende im August in alter Tradition im Kerbzelt wieder hoch hergeht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.