Trend Nagel 2017

Der Gang zum Spezialisten für die Nägel ist mittlerweile unter Frauen genauso vertreten wie der regelmäßige Besuch beim Frisör. Und wie es Mode für das Haar gibt, so ändert sich auch immer wieder der Trend für die Nägel. Wie Formen, Farben und Co. im Jahr 2017 getragen werden, erfahrt Ihr in diesem Artikel.

Der Winter 2017 war dunkel

Passend zum langen dunklen Winter, wie er sich 2017 gezeigt hat, waren auch die Nägel im Trend zum Jahresanfang hin vor allem in dunklen Tönen zu färben. Diverse Designer haben ihre Nagellackkollektion mit Farben wie „pechschwarz“ aufgestockt. Wem das aber zu extrem war, der konnte auch zu dunklen Blau- oder Grüntönen zurück greifen. Ansonsten blieb es eher klassisch mit knallroten Nägln oder unauffälligen Nudetönen.

Die Form war im Winter praktisch und einfach zu gestalten. Im Trend waren komplett runter geschnittene Nägel bis zum Ansatz oder maximal ein paar Milimeter Nagel, der abgerundet wird.

Wer seine Nägel noch mit ein wenig Nailart verzieren wollte, der hat im Frühjahr einfach nur zu einem Metallic-Lack gegriffen und einen oder ein paar Querstriche über den lackierten Nagel gezogen. Im Trend war es aber auch seine Nägel ganz „nude“ zu lassen, dh. mit einfacher Lackierung.

Der Winter ist vorüber – was jetzt?

Schaut man auf die Laufstege der Topdesigner und zu den Stars und Sternchen, dann macht es ganz den Anschein, als würde uns der Trend des Winters noch ein wenig erhalten blieben. „Nude“ in allen Formen und Varianten waren auf dem Laufsteg für die Frühling/Sommer Kollektionen bei den meisten Models zu sehen. Manchmal wurden Akzente gesetz mit Metallic-Farben oder gedeckten Farben, aber auch der totale Natur-Look mit nur ganz dünner und nahezu farbloser Lackierung war des öfteren zu sehen. Wem das zu langweilig ist, der kann dieses Jahr gerne zum anderen Extrem greifen: schwarz ist immer noch topmodern. Auch ein Blick zu Nagellack-Marken wie Essie zeigt gedeckte Farben, viel im nude-Bereich und danaben auch noch tiefes schwarz. Wer sich mit beidem nicht anfreunden kann, der findet aber auch noch klassische rot-Töne, allerdings auch eher im gedeckten Bereich.

Auch die Form bleibt ähnlich wie im Winter. Jetzt lässt man allerdings gerne ein paar Millimeter stehen und feilt die Nägel mandelförmig.

Nailart kommt, wenn überhapt, vorwiegend auf die Spitzen oder in Form von Strichen oder Quadraten auf die nude-farbenen Nägel.

Quelle:
www.nagelstudiomuenchen.net
www.vogue.de
www.essie.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.